Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Mainbernheim ist angekommen

Nach acht Spielen hatte der Aufsteiger zwei Punkte auf seinem Konto. Nun gewann er seinen zweites Spiel. Ausgerechnet gegen einen Gegner, der als Vorbild dienen konnte.
 
Kreisklasse 1 Würzburg
 
SV Kürnach – VfR Bibergau 2:1  
TSV Unterpleichfeld II – TSV Eisingen 2:0  
SB DJK Würzburg – TSG Estenfeld 3:3  
SV Bergtheim – SV Oberpleichfeld/Dipbach 2:2  
FC Kirchheim – TSV Lengfeld II 1:1  
ETSV Würzburg – TSV Biebelried 2:1  
Bayern Kitzingen II – SV Theilheim 1:3  
 
1. (1.) ETSV Würzburg 10 9 1 0 39 : 10 28  
2. (2.) SV Bergtheim 10 6 1 3 26 : 18 19  
3. (3.) TSV Lengfeld II 9 6 1 2 19 : 11 19  
4. (6.) TSG Estenfeld 10 5 2 3 29 : 22 17  
5. (4.) TSV Biebelried 10 4 4 2 26 : 15 16  
6. (5.) TSV Eisingen 10 5 1 4 22 : 12 16  
7. (7.) SB DJK Würzburg 9 4 4 1 27 : 19 16  
8. (10.) SV Kürnach 10 4 1 5 13 : 26 13  
9. (11.) TSV Unterpleichfeld II 9 4 0 5 16 : 18 12  
10. (8.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 10 3 3 4 17 : 22 12  
11. (9.) VfR Bibergau 9 3 1 5 14 : 24 10  
12. (12.) SV Theilheim 10 3 0 7 10 : 23 9  
13. (13.) FC Kirchheim 10 0 3 7 10 : 28 3  
14. (14.) Bayern Kitzingen II 10 0 2 8 9 : 29 2  

ETSV Würzburg – TSV Biebelried 2:1 (2:1). Zwei schwere Abwehrpatzer brachten den TSV Biebelried um einen Punkt. Die Gäste begegneten dem Spitzenreiter stets auf Augenhöhe und hätten sich ob der engagierten Leistung einen Punkt verdient.

Tore: 1:0 Jens Müller (33.), 2:0 Florian Fuchs (38.), 2:1 Felix Hofmann (45.).

SV Kürnach – VfR Bibergau 2:1 (0:0). Nach einer chancenarmen ersten Hälfte brachte Neubauer die Gäste per Kopf in Führung. Doch die Heimelf agierte mit zunehmender Spieldauer immer druckvoller und nutzte zwei haarsträubende Abwehrfehler des VfR zu zwei Treffern.

Tore: 0:1 Nico Neubauer (49.), 1:1 Philipp Treur (66.), 2:1 Philipp Treur (73.).

FVgg Bayern Kitzingen II – SV Theilheim 1:3 (0:3). Wie in den Vorwochen verschlief die Bayern–Reserve die erste Hälfte und lud die Theilheimer zum Toreschießen ein. Erst nach der Pause wachten die Gastgeber auf. Zu mehr als Omars Anschlusstreffer reichte es aber nicht.

Tore: 0:1 Sebastian Eck (4.), 0:2 Merlin Herbarth (9.), 0:3 Sebastian Eck (39.), 1:3 Abdi Omar (69.). Besonderheit: Tim Pfaffendorf scheitert per Foulelfmeter an Stefan Endres (81.).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
SC Mainsondheim – FC Hopferstadt 2:1  
SV Sickershausen – SG Seinsheim/Nenzenheim 4:0  
SV Bütthard – TSG Sommerhausen 2:1  
SV Willanzheim – ASV Ippesheim 3:1  
TSV Mainbernheim – SV Gelchsheim 3:1  
SpVgg Gülchsheim – FC Winterhausen 5:2  
FG Marktbreit/Martinsheim II – SV Sonderhofen 1:1  
 
1. (1.) SV Sonderhofen 10 9 1 0 30 : 11 28  
2. (2.) SpVgg Gülchsheim 10 7 2 1 24 : 10 23  
3. (4.) SV Sickershausen 10 5 4 1 27 : 9 19  
4. (5.) SV Bütthard 10 6 1 3 25 : 17 19  
5. (3.) FC Hopferstadt 10 5 2 3 24 : 13 17  
6. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim II 9 5 2 2 15 : 12 17  
7. (6.) SV Gelchsheim 10 5 1 4 25 : 21 16  
8. (8.) TSG Sommerhausen 9 3 3 3 19 : 18 12  
9. (9.) SV Willanzheim 10 3 3 4 19 : 21 12  
10. (10.) SC Mainsondheim 10 4 0 6 14 : 23 12  
11. (11.) TSV Mainbernheim 10 2 2 6 14 : 21 8  
12. (12.) SG Seinsheim/Nenzenheim 10 1 2 7 12 : 30 5  
13. (13.) FC Winterhausen 10 1 1 8 13 : 38 4  
14. (14.) ASV Ippesheim 10 1 0 9 8 : 25 3  

SpVgg Gülchsheim – FC Winterhausen 5:2 (2:1). Der Aufsteiger kam besser in die Partie und führte verdient. Mitte der ersten Hälfte fand Gülchsheim zu seinem Spiel und drehte das Spiel binnen fünf Minuten. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell, in dem die Heimelf kaltschnäuzigere war.

Tore: 0:1 Fabian Mainberger (6.), 1:1 Ralf Dehm (22.), 2:1 Christian Gebhardt (26.), 3:1 Ralf Dehm (47.), 4:1 David Hegwein (60.), 5:1 Kevin Völker (63.), 5:2 Fabian Mainberger (75., Foulelfmeter).

SV Willanzheim – ASV Ippesheim 3:1 (0:1). Aufopferungsvoll kämpfte Ippesheim um seinen zweiten Saisonsieg. Die Hoffnung nährte Albigs Führungstor nach einem Abwehrfehler. Erst im zweiten Durchgang agierten die Hausherren überlegen und fuhren, als bei den Gästen merklich die Kräfte schwanden, einen hart erkämpften Heimsieg ein.

Tore: 0:1 Florian Albig (27.), 1:1 Alexander Flennert (65.), 2:1 Johannes Dorsch (83.), 3:1 Johannes Dorsch (90.).

FG Marktbreit–Martinsheim II – SV Sonderhofen 1:1 (1:1). Sonderhofen lässt in Martinsheim erstmals Punkte liegen. Die FGM-Reserve war im ersten Durchgang überlegen und belohnte sich mit dem Führungstreffer. Allerdings glich der Tabellenführer nach einem Standard aus. Nach dem Seitenwechsel begegneten sich die Kontrahenten auf Augenhöhe und teilten die Punkte.

Tore: 1:0 Michael Hofstetter (33.), 1:1 Johannes Haaf (37.).

SC Mainsondheim – FC Hopferstadt 2:1 (2:0). Fulminant startete Hopferstadt in Mainsondheim und ließ die Heimelf kaum zur Entfaltung kommen. Erst nach einer Viertelstunde befreiten sich die Bieber-Schützlinge und bekamen Zugriff auf die Partie. Mit dem Vorsprung im Rücken bestimmten die Hausherren das Geschehen und genehmigten den Gästen kaum mehr gefährliche Vorstöße. Nach der Pause wurde Hopferstadt stärker, und die Heimelf rettete die Führung ins Ziel.

Tore: 1:0 Emanuel Kretzer (21.), 2:0 Maximilian Hehn (41.), 2:1 Thomas Bayer (54.).

SV Bütthard – TSG Sommerhausen 2:1 (1:1). Einmal mehr machte Bütthards Spielertrainer Peter Deißenberger den Unterschied aus. In einem Spiel zweier gleichwertiger Teams sorgte der 40–Jährige für die SV-Treffer.

Tore: 1:0 Peter Deißenberger (3.), 1:1 Stefan Kühling (37.), 2:1 Peter Deißenberger (87.).

TSV Mainbernheim – SV Gelchsheim 3:1 (2:0). Mit seiner besten Saisonleistung hat Mainbernheim im Aufsteigerduell seinen zweiten Sieg gelandet. Nach der frühen Führung dominierten die Bärenstädter die Partie und hatten das SV-Sturmduo Esser/Kreußer gut im Griff.

Tore: 1:0 Jossef Jabiri (8.), 2:0 Marco Gröll (15.), 3:0 Maximilian Güntner (53.), 3:1 Daniel Kreußer (69.).

SV Sickershausen – SG Seinsheim/Nenzenheim 4:0 (3:0). Gegen gleichwertige Gäste brachte Kretzers Traumtor Sickershausen auf die Siegerstraße. Die Gastgeber legten noch vor der Pause zwei weitere Treffer

Tore: 1:0 Markus Kretzer (15.), 2:0 Julian Rahmann (36.), 3:0 Timo Held (45.+1), 4:0 Julian Rahmann (58.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.