Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Kitzingen

Fahrer Angriff kocht auf Sparflamme

Der Tabellenzweite macht sich das Leben selbst schwer und muss lange um den Sieg bangen. Am Ende reicht ein einziges Törchen zu drei Punkten.
 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
DJK Hirschfeld II – SV Herlheim 0:4  
DJK Schweinfurt II – FV Sulzheim 2:1  
SC Weyer – SV-DJK Unterspiesheim II 3:2  
FV Türkgücü Schweinfurt – Fortuna 96 Schweinfurt 3:2  
SC 1900 Schweinfurt – SV Stammheim II 0:4  
FC Altstadt Schweinfurt – FC Fahr 0:1  
 
1. (1.) FV Türkgücü Schweinfurt 18 13 1 4 51 : 24 40  
2. (2.) FC Fahr 17 13 0 4 60 : 23 39  
3. (3.) FV Sulzheim 18 11 1 6 51 : 33 34  
4. (4.) SV-DJK Unterspiesheim II 17 10 1 6 46 : 34 31  
5. (6.) SV Stammheim II 17 9 2 6 45 : 37 29  
6. (5.) SC Weyer 17 9 2 6 33 : 27 29  
7. (7.) TSV Grafenrheinfeld II 17 7 3 7 32 : 25 24  
8. (8.) FC Altstadt Schweinfurt 17 8 0 9 43 : 39 24  
9. (10.) SV Herlheim 18 7 0 11 31 : 51 21  
10. (9.) Fortuna 96 Schweinfurt 15 6 1 8 34 : 34 19  
11. (11.) SC 1900 Schweinfurt 17 6 0 11 30 : 64 18  
12. (12.) TSV Nordheim/Sommerach II 16 5 1 10 22 : 41 16  
13. (13.) DJK Hirschfeld II 15 4 1 10 25 : 51 13  
14. (14.) DJK Schweinfurt II 17 3 1 13 24 : 44 10  

Einen glanzlosen Arbeitssieg landete der FC Fahr in Schweinfurt. Informant Martin Weidinger attestierte seiner Mannschaft zwar einen bemühten, aber wenig inspirierten Auftritt. Das „Tor des Tages“ gelang Markus Hornung Mitte der ersten Hälfte. Schweinfurt hatte über die gesamten 90 Minuten keine ernsthafte Torchance, dennoch musste Fahr wegen der knappen Führung bis zum Spielende um die drei Zähler zittern.

FC Altstadt Schweinfurt – FC Fahr 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Markus Hornung (22.).

A-Klasse 4 Schweinfurt
 
FC Geesdorf II – Altenschönbach/Siegendorf 1:3  
Donnersdorf II/Traustadt – Ebrach/Großgressingen 3:1  
SG Castell/Wiesenbronn – SV Kolitzheim 4:0  
TSV Abtswind III/Feuerbach – FV Dingolshausen abges.  
SV Rügshofen – SG Klein-/Großlangheim abges.  
 
1. (1.) SG Klein-/Großlangheim 17 15 2 0 45 : 8 47  
2. (2.) SG Castell/Wiesenbronn 16 15 0 1 72 : 10 45  
3. (3.) VfL Volkach II 15 9 3 3 31 : 19 30  
4. (4.) SV Mönchstockheim 17 8 3 6 39 : 31 27  
5. (5.) SG Gerolzhofen II/Michelau II 17 8 1 8 29 : 26 25  
6. (6.) FV Dingolshausen 16 7 2 7 33 : 27 23  
7. (7.) TSV Abtswind III/Feuerbach 15 6 2 7 19 : 40 20  
8. (8.) TSV Geiselwind 15 5 4 6 33 : 21 19  
9. (9.) SV Rügshofen 16 5 4 7 26 : 42 19  
10. (10.) SV Kolitzheim 15 4 5 6 32 : 39 17  
11. (11.) SC Ebrach/Großgressingen 16 5 2 9 23 : 32 17  
12. (12.) Altenschönbach/Siegendorf 17 5 1 11 38 : 55 16  
13. (13.) FC Donnersdorf II/Traustadt 17 2 3 12 20 : 46 9  
14. (14.) FC Geesdorf II 15 1 2 12 7 : 51 5  

Gewohntes Bild für die SG Castell/Wiesenbronn. Die Gäste standen tief und konzentrierten sich auf harte Zweikampfführung und lange Bälle. Nach einer halben Stunde brach Torjäger Tobias Gnebner den Bann. Einen Foulelfmeter verwandelte er zur Führung. Im zweiten Durchgang ließen die Kräfte der Kolitzheimer spürbar nach, so dass weitere Treffer folgten.

FC Geesdorf II – SV Altenschönbach/Siegendorf 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Frank Hugo (7.), 0:2 Rares Tordat (30.), 0:3 Matthias Kohles (72.), 1:3 Fabian Hahn (90.+4).

FC Donnersdorf II/Traustadt – SC Ebrach/Großgressingen 3:1 (3:1). Tore: 1:0 Jan Pillhofer (5., Eigentor), 2:0 Johannes Eck (24.), 2:1 Clemens Dietmeyer (33.), 3:1 Johannes Kelber (44.). Gelb-Rot: Sebastian Lenhard (78., Donnersdorf/Traustadt).

SG Castell/Wiesenbronn – SV Kolitzheim 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Gnebner (30., Foulelfmeter), 2:0 Sascha Kümmel (65.) 3:0 Tobias Gnebner (70.), 4:0 Sascha Kümmel (83.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.