Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Die Mischung macht den Meister

Vier Spiele, vier Siege: Die Albertshöfer Männer holen überlegen die Meisterschaft – auch weil das Team über die besondere Mischung verfügt.
Die erstmals gemeldete Herren-55-Tennis-Mannschaft des TSV Albertshofen hat in der Bezirksklasse 2 auf Anhieb den Titel gewonnen. Die Bilanz von vier Siegen in den vier Spielen und 23:1 Matchpunkten zeigt die Überlegenheit der Albertshöfer. In der Mannschaft standen drei Rückkehrer der TG Kitzingen, die sich in Verbindung mit einigen Albertshöfer Herren-65- Akteuren als unschlagbar erwiesen. Die Meister sind (im Bild von links): Johann Dietsch, Georg Werst, Claus Oppel, Engelbert Schmitt und Bruno Hartmann.
 
Die erstmals gemeldete Herren-55-Tennis-Mannschaft des TSV Albertshofen hat in der Bezirksklasse 2 auf Anhieb den Titel gewonnen. Die Bilanz von vier Siegen in den vier Spielen und 23:1 Matchpunkten zeigt die Überlegenheit der Albertshöfer. In der Mannschaft standen drei Rückkehrer der TG Kitzingen, die sich in Verbindung mit einigen Albertshöfer Herren-65- Akteuren als unschlagbar erwiesen. Die Meister sind (im Bild von links): Johann Dietsch, Georg Werst, Claus Oppel, Engelbert Schmitt und Bruno Hartmann.
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.