Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Der SSV gleicht aus 30 Metern aus

Für Kitzingens Not-Elf sieht es im Spessart schon nach einer Niederlage aus. Doch dann gelingt ihnen doch noch der Ausgleich – auf spektakuläre Weise.
 
U19 Bezirksoberliga
 
SV Heidingsfeld – SG TV Jahn Winkels 1:0  
TSV Bergrheinfeld – DJK-TuS Leider 3:0  
VfR Goldbach – TSV Großbardorf 2:7  
JFG Hochspessart – SSV Kitzingen 2:2  
FC Sand – SpVgg Hösbach-Bahnhof 4:0  
TSV/DJK Wiesentheid – JFG Kreis WÜ Südwest 0:3  
 
1. (1.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 5 4 0 1 12 : 5 12  
2. (2.) TSV Bergrheinfeld 5 4 0 1 10 : 7 12  
3. (3.) TSV Großbardorf 5 3 2 0 18 : 8 11  
4. (4.) FC Sand 4 3 0 1 13 : 5 9  
5. (6.) SV Heidingsfeld 5 3 0 2 8 : 9 9  
6. (7.) JFG Kreis Würzburg Südwest 5 2 2 1 9 : 5 8  
7. (5.) DJK-TuS Aschaffenburg-Leider 5 2 0 3 12 : 12 6  
8. (9.) SSV Kitzingen 5 1 2 2 8 : 9 5  
9. (8.) SG TV Jahn Winkels 5 1 1 3 10 : 11 4  
10. (10.) VfR Goldbach 4 1 0 3 5 : 12 3  
11. (11.) TSV/DJK Wiesentheid 5 1 0 4 6 : 14 3  
12. (12.) JFG Hochspessart 5 0 1 4 5 : 19 1  

JFG Hochspessart – SSV Kitzingen 2:2 (2:0). Auch in Wiesthal traten die Kitzinger nach eigenen Angaben mit einer Not-Elf an. In Maximilian Mergenthaler, Kevin Brandmann, Ricardo Schmidt-Oliveira und Alexander Ehrlich fehlten vier verletzte Stammkräfte. So durfte sich die Mannschaft bei drei U17-Spielern bedanken, die mit in den Spessart fuhren, um überhaupt ein Team auf die Beine zu bringen.

Trotz dieser Querelen übernahm der SSV die Initiative und hätte in der ersten Viertelstunde Markus Rolsing, Vincent Held und Akif Özer in Führung gehen können. Pech hatten die Siedler vor allem, als ein Freistoß Vincent Helds an den Pfosten ging (30.). Bei einem Freistoß in der 39. Minute rutschte SSV-Torwart Fabian Zehn der Ball bei einem Fangversuch aus den Armen, Denis Schilk stand direkt daneben und nutzte das Missgeschick zum 1:0. Kurz darauf traf die JFG gar zum 2:0. Bei einem Konter erreichte der Ball wiederum Denis Schilk, und dessen platzierter Schuss landete genau im Eck.

Zur zweiten Halbzeit traten die Kitzinger motiviert aus der Kabine, gewillt, den Rückstand wettzumachen. In der 53. Minute klatschte der JFG-Torwart Moritz Schanbacher einen Scharfschuss Helds aus gut vierzehn Metern nur ab, und der mitgelaufene Ali Mohammadi vollendete aus acht Metern zum Anschlusstor. Nur zwei Minuten später gelang dem SSV der Ausgleich, als Held einen Freistoß aus dreißig Metern in der linken unteren Ecke versenkte.

Das Spiel wurde nun zunehmend hektischer. Fabian Zehn bewahrte seine Mannschaft vor dem erneuten Rückstand, als er einen Freistoß aus 25 Metern mit einer Glanzparade abwehrte. In der 90. Minute scheiterte Vincent Held noch einmal am Pfosten. Mit dem 2:2 konnten die Siedler aufgrund der Umstände aber gut leben.

Tore: 1:0 Denis Schilk (39.), 2:0 Denis Schilk (41.), 2:1 Ali Mohammadi (53.), 2:2 Vincent Held (55.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.