Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Brünnau mit viel Frische zum Sieg

Nach der Halbzeit kassiert Brünnau den Ausgleich. Doch die Mannschaft verfügt über genug Kraftreserven, um noch einmal schwungvoll zurückzukommen.
 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
SV-DJK Oberschwarzach II – SV Kirchschönbach abges.  
FC Reupelsdorf – SG Rimbach/Lülsfeld 2:1  
TSV Gochsheim II – SC Brünnau 1:4  
FC Lindach/Gernach – TSV Heidenfeld 2:3  
TSV Grettstadt – TSV/DJK Wiesentheid II 1:0  
TSV Grafenrheinfeld – Frankenwinheim/Schallfeld 3:1  
 
1. (2.) TSV Grafenrheinfeld 15 9 6 0 38 : 16 33  
2. (1.) VfL Volkach 13 10 2 1 41 : 12 32  
3. (3.) FC Reupelsdorf 14 9 3 2 37 : 21 30  
4. (4.) TSV/DJK Wiesentheid II 14 7 3 4 27 : 18 24  
5. (5.) TSV Gochsheim II 14 7 1 6 29 : 24 22  
6. (8.) SC Brünnau 15 5 5 5 20 : 18 20  
7. (7.) TSV Heidenfeld 14 6 2 6 23 : 23 20  
8. (9.) TSV Grettstadt 15 6 1 8 25 : 26 19  
9. (6.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 14 5 3 6 29 : 26 18  
10. (10.) Kirchschönbach/Prichsenstadt 13 4 4 5 15 : 18 16  
11. (11.) SG Rimbach/Lülsfeld 14 4 4 6 22 : 36 16  
12. (12.) SV-DJK Oberschwarzach II 12 3 3 6 18 : 24 12  
13. (13.) FC Lindach/Gernach 14 2 2 10 21 : 30 8  
14. (14.) FC Röthlein/Schwebheim II 13 0 1 12 5 : 58 1  

TSV Gochsheim II – SC Brünnau 1:4 (0:1). Trotz des deutlichen Ergebnisses war der Sieg für die Brünnauer ein hartes Stück Arbeit. Denn nach ihrer frühen Führung hatte Gochsheim lange Zeit das Spiel dominiert, so dass sie von Glück reden konnten, den Vorsprung mit in die Kabine zu nehmen. Kurz nach der Pause glich die Heimelf aus, doch Brünnau fand wenig später wieder die richtige Antwort. Der SC attackierte fortan früher und setzte sich vor allem dank seiner besseren körperlichen Verfassung am Ende durch.

Tore: 0:1 Michael Weiglein (20.), 1:1 Ralf Ha-bel (47.), 1:2 Tobias Mauer (56.), 1:3 Max Geisel (72.), 1:4 Sebastian Ross (80.).

FC Reupelsdorf – SG Rimbach/Lülsfeld 2:1 (0:1). Gegen die forsche Gäste-Elf tat sich Reupelsdorf lange schwer; das spiegelte sich auch im 0:1 zur Pause. Doch in der Kabine schien FC-Trainer Özkan Sarioglan dann die richtigen Worte gefunden zu haben, denn in der Folge zeigten die Seinen ein anderes Gesicht. Mann des Tages war der doppelte Torschütze Eugen Müller, der seiner Elf mit einem wohl als Flanke gedachten Ball den Sieg bescherte.

Tore: 0:1 Julian Hermann (21.), 1:1 Eugen Müller (55.), 2:1 Eugen Müller (72.). Gelb-Rot: Cebrail Memetoglu (Reupelsdorf, 90., Foulspiel).

TSV Grettstadt – TSV/DJK Wiesentheid II 1:0 (1:0). Grettstadt überraschte im ersten Durchgang mit frühem Gegenpressing und ließ seinen Gast kaum zur Entfaltung kommen. Logische Konsequenz daraus war die Pausenführung der Gastgeber. Sie resultierte aus einer Balleroberung in des Gegners Hälfte. Nach dem Wechsel drückten die Wiesentheider dann mit aller Macht auf den Ausgleich. Mehr als ein später Lattentreffer (85.) sollte für sie aber nicht mehr herausspringen.

Tor: 1:0 Ralf Knaup (30.). Rot: Mohamud Ahmed Mohamed (Wiesentheid, 62., Tätlichkeit).

Restprogramm

FC Lindach – TSV Heidenfeld 2:3 (2:2). Tore: 1:0 Michael Göbel (14.), 1:1 Benedikt Graf (22.), 1:2 Christian Stephan (29.), 2:2 Jonas Seger (35.), 2:3 Fabian Hahn (80.).

TSV Grafenrheinfeld – Frankenwinheim/Schallfeld 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Daniel Riedmann (35.), 1:1 Stefan Sperling (45.), 2:1 Fabian Riegler (62., Foulelfmeter), 3:1 Max Breitenbach (85.).






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.