Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

2. Volleyball-Liga Süd

VC Eltmann erwartet brisante Partie in Schwaig

Der Vorjahresmeister der 2. Volleyball-Liga Süd, VC Eltmann, tritt beim Vizemeister und Nachbarrivalen SV Schwaig an.
Routinier Christian Nowak (links) und seine Eltmanner Mannschaftskameraden richten sich auf eine brisante Partie beim fränkischen Rivalen SV Schwaig ein.
 
Kaum sind die "letzten Pulverspuren" des dramatischen Fünfsatzmatches gegen Rüsselsheim verzogen, steht für die Oshino Volleys des VC Eltmann in der 2. Volleyball-Liga Süd schon der nächster Hammer an. Am Samstag (Spielbeginn 19.30 Uhr) geht es nach Schwaig zum Vizemeister, der derzeit ebenfalls zwei Siege und eine Niederlage, und diese eben gegen den jüngsten Gegner des VCE, Rüsselsheim, zu Buche stehen hat.

Zwar war Eltmann schon am vergangenen Sonntag in Schwaig, als es um die Pokalqualifikation ging. Dort setzte sich der VCE auch durch, gegen Schwaig mit 2:1, und kam im Pokalwettbewerb eine Runde weiter in das bayerische Finalturnier. In diesem wird unter anderem Unterhaching II der Gegner sein, der Sieger ist für das Match gegen den Erstligisten Lüneburg im Achtelfinale qualifiziert.
Doch seitens der Schwaiger könnte es auch etwas Taktik gewesen sein, im Pokalturnier nicht das ganze Können zu zeigen, um am Samstag dann wieder ein völlig anders motiviertes Team zu stellen.


Alle Spieler waren im Einsatz

Doch sei es wie es sei, für die Oshino Volleys war das letzte Wochenende Stress pur, doch das bedeutete auch, dass alle Spieler der Mannschaft zum Einsatz kamen. So bewährte sich Tobias Werner als Libero, Marco Knauer brachte seine 2,05 Meter am Netz zum Tragen, ebenso wie der reaktivierte Max Kessel. Daniel Schmitt bewies seine Zuspielerqualitäten, und Youngster Max Bibrack zeigte, was er in Kempfenhausen gelernt und jetzt im Training besonders intensiv geübt hat. Sicherlich brachte es auch wichtige Erkenntnisse für den Coach. Auch Stamm-Libero Max Kolbe ist nach seinem Superauftritt gegen Rüsselsheim hochmotiviert, trotz neuer Blessuren nach dem Rüsselsheim-Großkampf.

Ansonsten haben der hart erkämpfte Tiebreak-Sieg gegen Rüsselsheim vor den 370 Fans und das Pokalturnier der Mannschaft schon Selbstvertrauen für die kommenden Saisonaufgaben gegeben. Und bei nüchterner Analyse aller fünf Sätze bleibt die Erkenntnis, eigentlich ist die Mannschaft trotz der Niederlage in Mainz spieltechnisch gut drauf. Und es geht nun vor allem darum, den Sack (sprich Satz) richtig zuzubinden, wenn sie schon führt.


Die Teams kennen einander

Der Eltmanner Trainer Milan Maric verwies darauf, dass in Schwaig zwei alte Bekannte aufeinandertreffen. Beide Teams kennen gegenseitig die Stärken und Schwächen, und er nehme an, dass bei diesem mit Spannung erwarteten Spitzenmatch die Tagesform entscheiden werde. Ob sich die beiden derzeit führenden Teams - Mainz sonnt sich mit sechs Punkten an der Tabellenspitze, hat aber ein Spiel weniger als Schwaig mit der gleichen Punktzahl - weiter absetzen können, wird man sehen. Grafing und Hammelburg mit je fünf Zählern aus zwei Spielen, die Eltmanner mit ebenfalls fünf vor Rüsselsheim und Delitzsch folgen in der Tabelle. Nur Fellbach fällt mit null Punkten im Kreis der Titelanwärter aus der Rolle, hat aber auch erst ein Spiel absolviert. Die Begegnungen Schwaig gegen Eltmann und Mainz gegen Unterhaching sind die Knaller des Spieltages, doch auch Rüsselsheim gegen Delitzsch und Fellbach gegen Hammelburg dürften Standortbestimmungen in der oberen Tabellenhälfte werden.

zum Thema "VC Eltmann"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.