Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Schwimmen

Die SG Haßberge verbucht 17 Meistertitel

Bei den Bezirksmeisterschaften auf der 50-Meter-Langbahn traten die Schwimmer der SG Haßberge in Lohr gegen starke Konkurrenz an.
Johanna Strobel holte gleich sechs Goldmedaillen für die SG Haßberge und dazu zweimal Silber.
 
Am Ende des zweitägigen Schwimmturniers freute sich das neunköpfige Team über 17 Mal Gold, siebenmal Silber und elfmal Bronze gegen die besten Nachwuchsschwimmer aus Unterfranken. In dem aus 14 Mannschaften bestehenden Teilnehmerfeld belegte die SG Platz 6 im Medaillenspiegel.

Lea Zehe (Jahrgang 2006) schwamm mit Silber über 50 Meter und Bronze über 100 Meter Brust in die Medaillenränge. Leandro Dietlein (2005) verbuchte neben seinem zweiten Platz über 50 Meter Freistil gleich fünf Bezirksmeistertitel über 200 Meter und 400 Meter Freistil sowie 50, 100 und 200 Meter Schmetterling.


Johanna Strobel ragt heraus

Dietleins beachtliche Bilanz wurde indes von Johanna Strobel (2005) noch übertroffen, die sechs Goldmedaillen über 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Brust, 200 Meter Lagen sowie 100 Meter und 200 Meter Rücken gewann. Zudem holte sie Silber über 100 Meter Freistil sowie 50 Meter Rücken. Eleonora-Francesca Martani (2005) verpasste hingegen trotz zahlreicher persönlicher Bestzeiten mehrmals denkbar knapp den Sprung unter die ersten drei.

Noreen Bertram (2003) wartete mit stark verbesserten Zeiten auf und erreichte drei Bezirksmeistertitel über 100 Meter und 200 Meter Brust sowie 200 Meter Rücken. Hinzu kamen die Vizemeisterschaft über 50 Meter Brust und Bronze über 100 Meter Rücken.

Lena Roth siegte über 50 Meter, 200 Meter und 400 Meter Freistil. Mit zwei dritten Plätzen über 50 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling rundete sie den erfolgreichen Wettkampf ab. Julia Strobel zeigte mit zwei dritten Plätzen über 100 Meter Brust und 400 Meter Freistil sowie Platz 2 über 50 Meter Freistil ihr Können.


Ein Trio fährt zur "Bayerischen"

Daniel Butsch wurde jeweils Dritter über die 100 Meter Freistil, Rücken und Schmetterling sowie Zweiter über 50 Meter Rücken. Nach seiner Teilnahme an den deutschen Juniorenmeisterschaften in Berlin ließ es Jonathan Bischoff (2000) etwas ruhiger angehen, holte aber Bronze über 50 Meter Freistil. Während für die meisten Schwimmer der SG Haßberge nunmehr die Wettkampfsaison zu Ende ist, bereiten sich neben Jonathan Bischoff auch Lena Roth und Johanna Strobel auf die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften am 22./23. Juli in Regensburg vor.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.