Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball-Bayernliga Nord

Der FC Sand und sein Gegner sind im Aufwind

Der FC Sand schließt beim FSV Erlangen-Bruck die Vorrunde der Fußball-Bayernliga Nord ab und peilt den vierten Sieg hintereinander an.
Die  kampfstarken Florian Gundelsheimer (Zweiter von links) und Stefan Nöthling (rechts dahinter) wollen mit dafür sorgen,  dass die gefährlichen Brucker Angreifer nicht zum Zug kommen.
 
Drei Siege in Folge: Der FC Sand hat rechtzeitig zum Ende der Hinrunde der Fußball-Bayernliga in die Spur gefunden und sich aus der Abstiegszone entfernt. Um allerdings nicht gleich wieder "in den Keller" zu rutschen, ist zum Hinrundenabschluss in Erlangen-Bruck zumindest ein Teilerfolg nötig.
Aber der letztjährige Vizemeister der Landesliga Nordwest ist alles andere als ein leichter Gegner. Auch die Mittelfranken sind seit drei Partien ungeschlagen und zudem zu Hause eine echte Macht: Sechsmal behielten die Brucker auf ihrem Rasen die Oberhand, nur zu Saisonbeginn ließ der Aufsteiger beim 2:2 gegen Ansbach sowie beim 0:4 gegen den jetzigen Spitzenreiter Würzburger FV Punkte liegen.


Energieleistung als zündendes Moment

Die jüngsten beiden Heimspiele gegen Gebensbach (1:0) und Hof (2:1) wurden ebenfalls gewonnen, auch wenn der Dreier gegen Hof überaus glücklich zustande kam. Dennoch: Sand braucht sich definitiv nicht zu verstecken. Seit der Energieleistung beim 3:1-Heimsieg über den TSV Aubstadt ist eine Veränderung in der Mannschaft nicht zu übersehen. Das gestärkte Selbstbewusstsein führte die "Korbmacher" zum 3:0-Sieg in Bamberg, auch das 2:0 über den FC Schweinfurt 05 II war eine Folge der breiten Brust, mit der die Sander derzeit auflaufen.

Dazu beigetragen hat natürlich auch das sich abzeichnende Ende der Personalmisere. Die Verletzten kehren nach und nach zurück, auch Florian Gundelsheimer und Danny Schlereth sind wieder im Kader, ebenso wie André Karmann, dessen "Rot"-Sperre aus dem Aubstadter Spiel abgelaufen ist.
Verzichten muss Uwe Ernst allerdings auf Kevin Steinmann, André Schmitt, Christopher Gonnert sowie Torwart Simon Mai. "Natürlich machen uns die Rückkehrer wieder stärker", weiß auch Uwe Ernst, dass die Konkurrenzsituation schon die Trainingsintensität steigert. "Die Jungs wollen ja alle spielen, haben nun mehr Druck, und das spürt man", sagt sich der Sander Trainer. Er freut sich darüber, dass das Spiel seiner Mannschaft davon natürlich profitiert.


Es bleibt eng am Tabellenende

Ernst macht aber nicht allein die Personalsituation für den Aufschwung verantwortlich: "Wir haben uns das Glück auch erarbeitet", verweist der Coach darauf, dass die Dreier gegen Aubstadt und in Bamberg jeweils in Unterzahl eingefahren wurden. Gewonnen ist aber noch lange nichts. "Hinten ist es knalleng", weiß Uwe Ernst, dass ein Punktgewinn in Erlangen eine große Bedeutung hätte, aber auch, dass es sehr schwer wird: "Mit dem Ex-Schweinfurter Tom Jäckel und Oliver Seybold als Knipser haben die Brucker schon zwei Granaten", sagt Ernst. Die Startprobleme der Mittelfranken seien behoben, "wir wissen, was auf uns zukommt, wollen aber trotzdem unbedingt etwas mitnehmen", gibt sich der Trainer ebenso kämpferisch, wie er es sich von seiner Mannschaft am Samstagnachmittag erhofft.

Der Fanbus Ostkurve des FC Sand fährt am Samstag, 14. Oktober, zum Auswärtsspiel beim FSV Erlangen-Bruck. Abfahrt am Sportheimparkplatz ist um 14.30 Uhr. Voranmeldungen bei Klaus Schneider, Handy 0171/4482224, sind erwünscht, teilen die Sander mit.

zum Thema "FC Sand"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.