Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

VC Eltmann kassiert nach 2:0 erste Niederlage

Die Eltmanner Oshino Volleys mussten sich bei der TGM Mainz- Gonsenheim im Tiebreak geschlagen geben, bleiben aber Tabellenführer der 2. Liga Süd.
Chris Nowak und Timon Schippmann (von links, rote Trikots) versuchen vergeblich, den Mainzer Angriff durch Lohmann (rechts) über die Mitte abzuwehren.
 
Im kollektiven "Blackout" und mit einer schmerzlichen 2:3 (25:20, 25:21, 15:25, 17:25, 9:15)-Niederlage endete die Partie der Oshino Volleys des VC Eschenbacher Eltmann bei der TGM Mainz-Gonsenheim. Es gelang nicht, einen 2:0-Vorsprung über die Ziellinie zu bringen. Der Nimbus der Unbezwingbarkeit ist nach fast genau einem Jahr dahin, "aber so eine Niederlage ist lehrreich, wenn man die richtigen Schlussfolgerungen zieht", sagte Eltmanns Vorstandsmitglied Rolf Werner.

Trainer Milan Maric war zunächst sprachlos. Mainz habe sich durch den gezeigten Kampfwillen den Sieg verdient, doch mit so einem kollektiven Einbruch seiner Mannen habe er nicht gerechnet, erklärte er dann. "Daheim gegen Schwaig nächste Woche brauchen wir unsere Fans, unseren Fanclub Red Barons als akustischen Rückhalt und alle, die uns helfen können, die Niederlage abzuhaken", sagte Rolf Werner im Hinblick auf das Spitzenspiel am kommenden Samstag.

Der erste Satz begann mit einer ordentlichen Leistung der Eltmanner, die über die Stationen 4:7, 6:11 und 13:17 ihre Führung behaupteten, in Nürnberger und Schippmann ihre auffälligsten Spieler hatten und mit 25:20 gewannen. Im zweiten Abschnitt ging es dann schon enger zu. Mainz führte 6:4 und 7:5, dann gab es mehrmals Gleichstand. Obwohl ein Ass von Kellermann, an diesem Abend sein einziges, zum 12:14 die Unterfranken in Vorhand brachte, hielten die Mainzer schon besser mit. Dennoch hieß es am Ende 25:21 für den VCE.


Probleme mit dem Mittelblock

Die Blockmitte, ansonsten meist Sieggarant, war in Mainz die Schwachstelle, denn Nowak spielte gehemmt (Magenprobleme), Kellermann hatte nicht seinen besten Tag, und Poluga war noch nicht einsatzfähig. Die Mainzer Trainerin Aline Reinhardt sah dies und stellte ihr Team danach ein. Ein entfesselter Freiwald punktete im dritten Satz mit hammerharten Aufschlägen, der Mainzer Kapitän Torben Tidick-Wagner koordinierte die Aktionen, sodass sich der Gast überraschend mit 6:16 im Rückstand sah. Bis auf 22:10 bauten die Mainzer ihre Führung aus und verkürzten mit einem klaren 25:15 auf 1:2.

Bis zum 9:9 war das Geschehen im vierten Satz ausgeglichen, aber nach dem 10:10 zog die TSG auf 20:12 davon. Die Oshino Volleys, alle keine Vollprofis, sondern jeder mit einem Beruf, einem Studium oder in Ausbildung, zeigten plötzlich Nerven, auch Routinier Sebastian Richter, Altmeister Heriberto Quero sowie Zuspieler Merten Krüger, und es hieß 25:17.


5:1-Führung im Tiebreak reicht nicht

Der erste Saison-Tiebreak der Eltmanner begann seit langem wieder mit einer Eltmanner Führung von 5:1. Doch Freiwald und der Ehemann der Mainzer Trainerin wendeten das Blatt. Die Oshinos führten letztmalig beim 6:7. Ein Netzkantenball besiegelte mit dem 15:9 die erste Eltmanner Saisonniederlage. Dann war die Hölle los in der Halle.

So bitter die Niederlage für Eltmann auch ist, durch seinen außergewöhnlichen Verlauf und mit seiner Spannung war dieses Match eine echte Werbung für den Volleyballsport. Die Oshino Volleys haben allerdings weiterhin ihren Heimnimbus in der Georg-Schäfer-Halle zu verteidigen und erwarten am Samstag den Verfolger SV Schwaig, die Mannschaft des ehemaligen Eltmanner Trainers Jozef Janosik, zum Spitzenspiel.

zum Thema "VC Eltmann"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.