Eberner Handballer stellen sich zu Hause vor

Alle sieben Handball-Mannschaften des TV Ebern präsentieren sich am Samstag, 17. September, ihren Anhängern in der Eberner Dreifachturnhalle.
Christoph Haberl gibt sein Comeback beim TV Ebern.
 
von WOLFGANG DIETZ
Die Vorbereitungsphase der Eberner Handballer biegt auf die Zielgerade ein. Wie bereits im vergangenen Jahr lädt die Handballabteilung zwei Wochen vor Saisonstart ihre Anhängerschar am Samstag, 17. September, zum "Tag des Handballs" in die Dreifachturnhalle ein. Alle sieben Teams des TV Ebern stellen sich dem Publikum vor und testen zugleich nochmals ihre Form.

Den Anfang machen die beiden Jugendteams. Zunächst trifft um 9.45 Uhr die weibliche B-Jugend auf den TSV Weitramsdorf, zugleich auch ihr Kontrahent am ersten Spieltag, anschließend trifft die männliche B-Jugend auf den HC Bamberg - ein Spiel, in das der TVE sicherlich nicht als Favorit geht.

Im Anschluss spielt die neu formierte Zweite Damenmannschaft auf den TV Ebersdorf. Für einige Neulinge wird es das erste Spiel überhaupt sein, dazu kommen zahlreiche junge Spielerinnen. Vorrangig geht es deshalb weniger um ein erfolgreiches Abschneiden als um ein Fortentwickeln der individuellen Fähigkeiten. Die Jüngsten der Handballabteilung treten danach zu einem kurzen internen Testspiel an, bevor die beiden Herrenteams und die Damen I den Tag abrunden.


Einige Routiniers springen in die Bresche

Der Gegner der Zweiten Herrenmannschaft um Trainer Thomas Müller ist die A-Jugend des TV Hallstadt. Auf welche Formation der Trainer dabei setzen kann, ist nicht abzusehen, auch deshalb streifen sich unter anderem mit Hohmann und Batzner einige "Old-Stars" nochmals das Trikot über. Für die "Zweite" ist dies die einzige Testgelegenheit vor der neuen Saison in der Bezirksklasse Oberfranken West, die sie wieder außer Konkurrenz bestreiten werden.

Um 17.15 Uhr tritt die Erste Männermannschaft bereits zum zweiten Mal in der Vorbereitungsphase gegen den HC 03 Bamberg II an. Vor einigen Wochen gab es bereits einen durchaus überraschenden Testspielsieg der Eberner, die während der gesamten Vorbereitung nicht einmal in voller Mannschaftsstärke trainieren konnten. Ob Görtler nach seinem Urlaub bereits einsatzbereit ist, bleibt abzuwarten, dafür kehrt Hippeli wieder zurück. Das Spiel gegen den letztjährigen Bezirksoberligisten Bamberg II ist auch das erste Spiel von Neuzugang Christoph Haberl. Man darf gespannt sein, wie sich der schnelle und mit einem harten Wurf ausgestattete Linkshänder in das Team einbringen kann. In jedem Fall ist er eine Verstärkung für die Mannschaft von Trainer Batzner. Verzichten muss sie zwei Wochen vor Beginn der Saison in der Bezirksoberliga, die sie als Aufsteiger und krasser Außenseiter bestreiten, weiter auf Johannes Geuß (Schlüsselbeinbruch).


Ein Härtetest für die Damen

Den Abschluss machen die Damen I um 19 Uhr gegen den TV Hallstadt. Der Test gegen die klassenhöher spielenden Hallstadterinnen wird für die Damen von Neu-Trainer Justus Feldmann eine echte Standortbestimmung. Es bleibt abzuwarten, inwieweit vor allem neue taktische Dinge, die auch nochmal im Rahmen eines Trainingslagers am vergangenen Wochenende verstärkt eingeübt wurden, bereits umgesetzt werden können. Auch wenn in dieser Partie das Testen von taktischen Varianten berücksichtigt wird, möchten die Damen um Torfrau Suse Schad mit einem positiven Ergebnis Selbstvertrauen für den Saisonstart am 2. Oktober tanken.

zum Thema "TV Ebern"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.