Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

ESC Haßfurt erwartet unbequemen Gegner

Am zweiten Punktspielwochenende der Eishockey-Landesliga ist der ESC Haßfurt erneut zweimal im Einsatz. Am Freitag kommt der VER Selb 1b.
Neuzugang Lukas-Andreas Thebus (rechts) will mit den "Hawks" gegen Selb 1b und in Amberg an den Sieg gegen Bad Kissingen anknüpfen. Gleichzeitig hofft der 20-Jährige Ex-DNL-Spieler, weitere Scorerpunkte zu sammeln.
 
von RALF NAUMANN
"Eigentlich bin ich nie ganz zufrieden", stellte Martin Reichert nach der Schlusssirene und dem knappen Erfolg im Derby gegen Bad Kissingen klar. Der Trainer des Eishockey-Landesligisten ESC Haßfurt will, dass sich die Mannschaft immer weiter entwickelt. Nach dem durchmischten Auftaktwochenende möchte er also auch im bereits letzten Oktober-Heimspiel am Freitag (20 Uhr) gegen den VER Selb 1b sowie am Sonntag (18.30 Uhr) beim ERSC Amberg Fortschritte sehen - und natürlich "möglichst viele Punkte" einfahren.

Dabei ist er sich der Schwere der beiden Aufgaben durchaus bewusst. "Das wird mit Sicherheit kein Zuckerschlecken. Die Jungs müssen wieder hochkonzentriert bei der Sache sein und Vollgas geben." Vor allem die Gäste aus Selb, die in Haßfurt ihr erstes Pflichtspiel der Saison bestreiten, sind aufgrund ihrer unbequemen Spielweise nicht gerade beliebt.


Der Gegner ist für Überraschungen gut

Zwar behielten die "Hawks" im Vorjahr in der Vorrunde deutlich mit 11:2 die Oberhand und knüpften somit zumindest ergebnismäßig an die Zeiten an, als sie ebenso zweistellige Kantersiege einfuhren, wie etwa 2009/2010 (15:1), 2010/2011 (26:1) oder 2012/2013 (10:2). Doch die Mannschaft des neuen Trainer-Trios Cory Holden, Dieter Fritsch und Bernd Setzer, erfahrungsgemäß eine gute Mischung aus jungen Spielern und Routiniers, hat sich in den letzten Jahren stets weiterentwickelt. "Die sind auch immer für eine Überraschung gut", erinnert Reichert an die guten Vorrundergebnisse der vorangegangenen Saison, als die Selber bei den Topmannschaften in Schweinfurt und gegen Erding jeweils nur knapp mit 2:3 nach Penaltyschießen verloren. Beim Sonntagsgegner ERSC Amberg behielten sie - ebenfalls in der Verlängerung - sogar mit 2:1 die Oberhand. In der Abstiegsrunde, die Selb 1b mit Platz 6 beendete, hatten die "Hawks" beim hart umkämpften 3:2-Heimerfolg auch mehr Mühe, als ihnen lieb war. "Wir sind gewarnt", sagt Martin Reichert.

"Eine ganz enge Kiste" erwartet er schon fast traditionell auch bei den "Wild Lions" im Amberg, die sich nach ihrem deutlichen 9:4-Auftakterfolg über Aufsteiger EHC Straubing gleich an die Spitze der Landesligatabelle gesetzt haben. Nachdem die Oberpfälzer im Vorjahr beim knappen 3:2-Sieg in Haßfurt die drei Punkte nach Haus entführten, haben sich die "Hawks" beim Rückspiel erfolgreich revanchiert.

Dennoch gelang es den "Löwen" im Gegensatz zu Haßfurt, in die Zwischenrunde einzuziehen. Die Zuversicht der Vereinsverantwortlichen um den Vorsitzenden Mustafa Sugle ist wieder groß, sportlich erfolgreich zu sein. Trainer Alexander Reichenberger soll mit der Mannschaft den erneuten Einzug in die Zwischenrunde schaffen. Stellvertreter Frank Jacobi möchte "auf jeden Fall auch die Favoriten ärgern".


Erstmals mit Dietrich

Seinen Einstand für die "Hawks" feiert am Wochenende Christian Dietrich. Ebenso steht der zuletzt gesperrte Frederic Rambacher wieder im ESC-Kader. Weiterhin verletzt sind jedoch Georg Lang nach seiner Handblessur und auch Ilja Kinereisch, der sich gegen Bad Kissingen eine Schulterverletzung zugezogen hat.

zum Thema "ESC Haßfurt"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.