Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Der Gast des FC Sand war zuletzt verbessert

Gegen Schlusslicht VfL Frohnlach bestreitet der FC Sand am Samstag sein letztes Spiel vor der Winterpause in der Fußball-Bayernliga Nord.
Der Sander Neuzugang Tevin McCullough hat sich gegen seinen Ex-Verein VfL Frohnlach sicher viel vorgenommen.
 
von ALFONS BEUERLEIN
Zum letzten Punktspiel dieses Jahres erwartet der FC Sand am Samstag (14 Uhr) mit dem VfL Frohnlach das Schlusslicht der Fußball-Bayernliga Nord. Auf dem ersten Blick eine etwas leichtere Aufgabe für die Gastgeber, doch das Sander Trainer-Duo Uwe Ernst und Stefan Nöthling ist sich da gar nicht sicher. Beide verweisen darauf, dass sich die Oberfranken gegen Eltersdorf und Amberg jeweils ein 1:1 ertrotzten und gegen Erlenbach mit 5:0 gewannen. "Das zeigt, dass wir einen starken Gegner vor uns haben, der uns alles abverlangen wird", sagt Ernst.

Am vergangenen Wochenende führte der FC Sand bei der DJK Ammerthal dank einer besonders starken zweiten Halbzeit bis fünf Minuten vor dem Abpfiff noch mit 2:1, musste in der hektischen Schlussphase aber noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Ernst im Rückblick: "Wir hätten gerne die drei Punkte mitgenommen, aber auch mit dem einem Zähler sind wir zufrieden. Unsere Mannschaft hat sich in diesem Spiel für ihre Bereitschaft, für ihren bedingungslosen kämpferischen Einsatz und für ihre mentale Stärke einmal mehr ein dickes Lob verdient. Genau so müssen wir gegen den VfL Frohnlach auftreten, denn das letzte Spiel vor der Winterpause, zumal auf eigenem Platz, wollen wir gewinnen."


Der Gast ist selbstbewusst

Der VfL Frohnlach geht nach Aussage seines Trainers Oliver Müller selbstbewusst in die Partie. "Unser Ziel ist es, wenigstens einen Punkt mitzunehmen", macht er klar. Die Statistik spricht mit zuletzt vier Siegen und sieben Unentschieden ebenfalls für die Oberfranken. Mit 1:1 endete das Hinspiel in Frohnlach. Dass die heutigen Hausherren in jüngster Zeit nie gegen den VfL gewonnen haben, wurmt besonders Co-Trainer Stefan Nöthling, der erklärt: "Es wird Zeit, dass wir daran etwas ändern."

Die zuvor stark auftrumpfende Gäste-Elf geht mit einem Handicap ins heutige Spiel, denn aufgrund der ausgefallenen Begegnungen in Weiden und zu Hause gegen die DJK Bamberg ist sie seit drei Wochen ohne Spielpraxis. Ob auf Natur- oder Kunstrasen gespielt wird, entscheidet sich je nach Wetterlage wohl erst kurz vor dem Anpfiff.

Den Gastgebern dürfte das relativ egal sein, denn sie sind zu Hause eine Macht. Mit acht Siegen und einem Remis holten sich die Sander 25 Punkte und belegen damit in der Heimtabelle hinter dem ASV Neumarkt den zweiten Rang. Auf diesem ohnehin nur statistischen Erfolg wird sich die Heimelf jedoch ausruhen, sondern versuchen, mit der ihr eigenen Entschlossenheit und Leidenschaft in der Erfolgsspur zu bleiben. Dazu haben sich die Sander vorgenommen, den Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen.


Ohne Krüger und Wagner

Verzichten müssen die Sander neben ihren Dauerverletzten Sebastian Stober und Denis Ribeiro auf Spielführer Daniel Krüger und ihren besten Torschützen Sebastian Wagner, der zusammen mit Tevin McCullough vor der Saison von Frohnlach zum FC Sand wechselte. Der lange Zeit verletzte Dominik Rippstein hat erst wieder mit dem Aufbautraining begonnen.

Aufgrund der aktuellen Tabellenstände, der FC Sand mit 31 Punkte auf Platz 8 und der VfL Frohnlach mit neun Zählern als Schlusslicht, gehen die Hausherren als Favorit an die Aufgabe heran. Die FCler werden auf dem Platz aber etwas tun müssen, denn ein Selbstläufer wird die Begegnung gegen die zuletzt wieder erstarkten und wehrhaften Frohnlacher gewiss nicht.

zum Thema "FC Sand"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.