Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball

Oesdorf und Röttenbach eröffnen die Saison

Die Augen richten sich gen Oesdorf: Am Freitag um 18.30 Uhr wird die DJK-SC gegen den TSV Röttenbach in der Kreisliga 1 die neue Spielzeit einläuten.
Foto: anpfiff.info
 
Es ist ein interessantes Duell, bei beiden Mannschaften hat sich im Sommer einiges getan. Der TSV geht nun mit dem neuen Spielertrainer Christoph Zeller an den Start. Nicht die einzige Neuerung: Wichtige Spieler (Hakan Doganer, Eduard Justus, Matthias Oßmann, Rene Schrettenbrunner) haben den Verein verlassen, neue Gesichter kamen dazu. "Ich wurde gleich gut aufgenommen, mit dem Schritt bin ich zufrieden", so der neue Coach, der aber jetzt noch keine Zielsetzung ausgeben will: "Es ist ja viel passiert, von daher wäre es vermessen zu sagen, wir wollen aufsteigen. Wir haben für uns ein Ziel ausgegeben, wollen da aber erst einmal noch nichts rausgeben."

Einiges hat sich auch in Oesdorf verändert: Der Verein hat sich prominent verstärkt, beispielsweise schloss sich Senad Bajric von Jahn Forchheim dem Kreisligisten als Co-Trainer an. Oder auch Miguel Gonzalez als ehemaliger Kapitän in Baiersdorf kann als Top-Neuzugang gesehen werden. "Die Neuzugänge ziehen alle gut mit. Wir sind sehr zufrieden, es ist genau das, was wir uns erwartet haben. Sie bereichern unser Spiel enorm", freut sich Abteilungsleiter Manfred Vogel, der die Vorbereitung eher durchwachsen einordnet. "Die Ergebnisse waren gemischt. Gegen Brand im letzten Vorbereitungsspiel haben wir sehr gut gespielt, so wollen wir auch im Punktspielstart auftreten." Mit 4:0 gewann die DJK und spielte damit auch zum ersten Mal im Laufe der Vorbereitung zu null.

Durch die interessanten Neuzugänge ist Oesdorf eine Mannschaft mit großem Potenzial. Wo soll der Weg hinführen? "Mein Ziel ist es, eine ruhige Runde zu spielen", so Vogel zurückhaltend: "Ein sicherer einstelliger Tabellenplatz wäre schön. Wenn über die ganze Saison alle da sind, können wir unter die ersten fünf kommen. Aber da musst du auch von Verletzungen und Ausfällen verschont bleiben. Die Topfavoriten sind meiner Meinung nach Tennenlohe, Zeckern und Buckenhofen."


Zeller sieht Oesdorf als Favorit

Zu Beginn heißt der Gegner nun erst einmal Röttenbach, wie dieser einzuordnen ist? Eine schwierige Frage. "Ich weiß nicht genau, wo wir stehen", sagt auch Zeller, der die Favoritenrolle beim Gegner sieht: "Ich schätze Oesdorf sehr stark ein, sie sind für mich favorisiert."

Fehlen werden den Oesdorfern Cem Camuz und Shpetim Haradinaj, die beide im Urlaub weilen. Auch Röttenbach hat urlaubsbedingt zwei Ausfälle: Julian Bögelein und Micha Batz sind nicht mit dabei. mis
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.