Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Golf

Nie mehr zweite Liga

Zwei Mannschaften des GC Herzogenaurach haben ihre Aufstiegsspiele für sich entschieden und putten künftig in der ersten Bayerischen Liga.
 
Die AK-65-Mannschaft des GC Herzogenaurach ist in die erste Bayerische Liga aufgestiegen. Ausgelassen feierten die Senioren ihren Aufstieg auf dem Gelände des GC Lichtenau-Weickertshof. Die Spieler um Kapitän Franz Ertl setzten sich im Aufstiegsspiel gegen den GC Augsburg durch. Am Ende stand ein deutlocher 4:2-Sieg, nachdem es zunächst nicht ausgesehen hatte. Der erste Punkt ging nämlich nach Augsburg, doch dann entschieden Ulrich Backmerhoff, Stephen MacLeod, Hans-Joachim Wille und Detlef Holst ihre Spiele für sich. Damit war der Sieg vorzeitig gesichert, Erik von Fritsch gab das letzte Spiel ohne Auswirkungen abgeben.
Auch die AK-30-Damen des GCH durften die Sektkorken knallen lassen. Sie spielen in der kommenden Saison ebenfalls in der ersten Bayerischen Liga. Das Team gewann das Aufstiegsspiel beim Rottaler Golf und Countryclub mit 3,5:2,5 für sich. Gabriela Porstner, Sabine Sieber und Claudia Stache setzten sich gegen ihre Konkurrentinnen vom Golfpark München-Aschheim durch. Milena Pachowski spielte Unentschieden und erzielte so den entscheidenden halben Punkt. Monika Holtmann und Tanja Scholl mussten sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.