Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Litz schießt Aufsteiger auf Rang 2


Autor: Redaktion

LKR Erlangen-Höchstadt, Dienstag, 18. Oktober 2016

Eigentlich will Lonnerstadt nur die Klasse halten, zur Zeit ist der TSV in der Bezirksoberliga jedoch Verfolger Nummer 1. Der SCO feiert ein Schützenfest.
TSV Lonnerstadt - FC Altdorf: Die Heimelf um Kim Kißler (am Ball), die das 1:0 vorbereitete, und Kapitänin Verena Haberkamm (im Hintergrund), eroberte durch den Sieg Rang 2. Foto: Picturedreams


Nach drei Aufstiegen in Folge sollte es für die Fußballfrauen des TSV Lonnerstadt nur um den Klassenerhalt gehen. Doch auch in der Bezirksoberliga mischt das Team von Trainer Andreas Uebler ganz vorn mit. Der TSV Frauenaurach hat nach seinem Abstieg wieder Spaß am Toreschießen. Genau wie der SC Oberreichenbach, der sich wohl mit Langensendelbach einen Zweikampf um die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 liefern wird.


Landesliga Nord: Schwabthaler SV - SpVgg Erlangen 6:1

Nach vier Spielen ohne Niederlage hat es die "Spieli" kalt erwischt. Beim Parallelaufsteiger und neuen Tabellenführer war Erlangen chancenlos. Der Ehrentreffer gelang Lisa Rosenecker erst in der 77. Minute zum 1:5. Zur Pause lag Schwabthal - auch dank eines kuriosen Eigentors - bereits mit 4:0 vorne.


Bezirksoberliga Mittelfranken: TSV Brand - FV Obereichstätt 0:1

Die Gäste waren von Beginn an hellwach und erzielten bereits nach sechs Minuten das Siegtor, als die Branderinnen zu spät reagierten. Der TSV gab sich jedoch nicht auf, erarbeitete sich immer wieder Chancen, war allerdings zu nachlässig im Abschluss. Aber auch Obereichstätt hatte nach einer knappen halben Stunde den zweiten Treffer auf dem Fuß. In der 33. Minute schoss Carolin Horlamus einen Freistoß an die Latte. Nach dem Seitenwechsel arbeitete sich Brand immer weiter in die gegnerische Hälfte vor. Teilweise überhastet vergab die Heimelf Ausgleichsmöglichkeiten. Der Tabellenführer verteidigte mit elf Spielerinnen und machte die Räume zu. In der Schlussphase wurde es hektisch, die eingewechselte Manuela Mörlein verpasste das mögliche Remis.


Bezirksoberliga Mittelfranken: TSV Lonnerstadt - FC Altdorf 2:0

Dank des Torriechers von Kathrin Litz, die ihre Saisontreffer 7 und 8 erzielte, behielt der Aufsteiger die Punkte am Sonnenhügel. Nachdem er sich schon unter der Wochen gegen den Post-SV Nürnberg mit 3:0 durchgesetzt hatte, kletterte der Aufsteiger durch diesen Sieg auf Rang 2 und hat einen weiteren Schritt zum angestrebten Klassenerhalt gemacht. Gegen ebenbürtige Altdorferinnen, die bis dato auch vier Siege eingefahren hatten, legte Kim Kißler, die gegen Nürnberg noch als Doppeltorschützin aufgetreten war, Litz das 1:0 auf (22.). Die Gäste übten viel Druck aus, fanden jedoch kein Durchkommen. Und so blieb es spannend, bis Litz den TSV nach Vorarbeit von Aileen Decke erlöste (79.).


Bezirksliga Mittelfranken Nord: TSV Frauenaurach - SpVgg Hüttenbach 6:2

Die Heimelf brauchte eine halbe Stunde, um in Schwung zu kommen, hatte in einer kampfbetonten Partie aber keine Mühe, den vierten Sieg zu holen. Die beiden Gegentreffer (73., 74.) hatten nach einer Fünf-Tore-Führung keine Wirkung. Für Frauenaurach trafen Nülifer Kaya (35., 53.), Katharina Gumbrecht (47., 80.), Stefanie Seeberger (50.) und Alina Mahr (72.).


Kreisliga ER/PEG: FC Herzogenaurach - SV Hetzles 1:5

Die Hoffnung auf den ersten Saisonpunkt nach Elena Dehmers Anschlusstreffer zum 1:3 sechs Minuten vor der Pause währte nur kurz, denn kurz nach Wiederanpfiff besorgte SVH-Spielführerin Lisa Hristschenko mit ihrem dritten Treffer das vorentscheidende 4:1 (48.).


Kreisliga ER/PEG: SC Gremsdorf -DJK Eggolsheim 3:1

Gleich mit dem ersten Angriff gelang Marina Bäuml das 1:0 (1.), dann schlug Eggolsheim in Person von Nicole Valenta zurück (11.). Trotzdem hatten die "Bixn" mehr Zug zum Tor, Verena Oeser (28.) und Alina Erban (33.), brachten die Heimelf zurück auf die Siegerstraße.Die Gäste versuchten, mit personellen Wechseln neuen Schwung ins Spiel zu bringen, fanden in der zweiten Halbzeit aber kaum ein Durchkommen.


Kreisliga ER/PEG: SpVgg Effeltrich - Hammerbacher SV 4:0

Die Gäste wurden unter Wert geschlagen, starteten mutig gegen den Tabellenführer, der aber trotzdem zur Führung traf (10.). Hammerbach war in der Folge gleichwertig, bis die eingewechselte Sinem Bozkiroglu die Ampelkarte sah (63.). Dadurch bekam die Heimelf Platz zum Kombinieren und schraubte das Ergebnis hoch.


Kreisliga ER/PEG: SC Adelsdorf - FC Reichenschwand 3:2

Gegen den Aufsteiger taten sich die Gastgeberinnen schwer. Das frühe 1:0 durch Anna Lena Mönius (10.) drehte der FC durch Schneider (11.) und Baro (15.). Doch Adelsdorf war nicht geschockt, glich durch Jana Scheidig aus (28.) und holte sich nach dem Seitenwechsel die Führung zurück, als Rebecca Malzer erfolgreich war (60.). Reichenschwand wollte sich nicht geschlagen geben, schwächte sich durch eine Gelb-Rote Karte aber selbst (75.), weshalb der Schlussspurt ausblieb.


Kreisklasse 1 ER/PEG: SC Oberreichenbach - SpVgg Reuth 14:1

Der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 3:1 durch Gina Prell (35.) konnte das Debakel für Reuth nicht verhindern. Angeführt von der hungrigen Nadja Noghreh, die allein sieben Treffer beisteuerte (2., 5. , 40., 45., 55. [FE], 65., 90.) kannte der SCO kein Erbarmen. Die weiteren Tore erzielten Eva Altenhöfer (30., 70., 80.), Sophia Heilscher (75., 85.) und Jasmin Honisch (60.).


Kreisklasse 1 ER/PEG: DJK Schnaid/Rothensand - TSV Drügendorf 2:0

Der dritte Saisonsieg der DJK stand schon zur Pause durch Tore von Silvia Ulbrich (5.) und Theresa Ruderich (38.) fest. Ärgerlich: Spielführerin Laura Höhn sah kurz vor Schluss "Rot" und wird mindestens zwei Spiele aussetzen müssen.


Kreisklasse 1 ER/PEG: SC Eltersdorf - ASV Weisendorf 0:2

Nach der deutlichen Pleite gegen den Tabellenführer kehrte das junge ASV-Team am sechsten Spieltag in die Erfolgsspur zurück. Allerdings dauerte es bis zur 79. Minute, ehe Verena Stürmer die Tür zum fünften Sieg aufmachte. Eltersdorf wehrte sich verbissen, erst in der Schlussminute sorgte Laura Mönch für die Entscheidung.