Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Der ASV kommt unter die Räder

Vier Siege in vier Spielen hatte das neu gegründete Weisendorfer Team in der Kreisklasse gefeiert. Im Duell mit dem Spitzenreiter gab es die erste Pleite.
ASV Weisendorf - SV Langensendelbach: Die junge Heimelf um Laura Mönch (weißes Trikot) musste nach vier Siegen ohne Gegentreffer im Spitzenspiel viel Lehrgeld bezahlen. Fotos: herzopress
 
Die SpVgg Erlangen tritt nach dem dritten Remis hintereinander in der Landesliga Nord auf der Stelle. Während Lonnerstadt in der BOL und Frauenaurach in der Bezirksliga spielfrei waren, hat der SC Gremsdorf seine kleine Krise in der Kreisliga beendet. Ungeschlagen und auf Platz 2 bleibt der SC Adelsdorf. Das punktlose Schlusslicht aus Herzogenaurach kassierte seine bisher höchste Saisonpleite.


Landesliga Nord: 1. FC Nürnberg II - SpVgg Erlangen 3:3

Das dritte Unentschieden in Folge dürfte die "Spieli" als Punktgewinn verbuchen. Gegen die "Club"-Reserve lag Erlangen 0:2 zurück, kam dank der Treffer von Stephanie Weiß (36.) und Nina Felgendreher (41.) aber noch vor der Pause zurück. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel kassierten die Gäste den dritten Gegentreffer, doch Stefanie Eck ließ den Aufsteiger nicht ohne Zählbares aus der Frankenmetropole heimfahren (86.).


Bezirksoberliga Mittelfranken: FC Ezelsdorf - TSV Brand 1:0

Eine so nicht eingeplante Niederlage kassierte der Tabellenzweite aus Brand, der damit den Anschluss zum Spitzenreiter verloren hat. Bereits nach vier Minuten brachte Milena Bittner die Gastgeberinnen auf die Siegerstraße. Brand rannte zwar an, fand aber kein Mittel, die dicht gestaffelte Abwehr des SC zu überwinden.


Kreisliga ER/PEG: ASV Herpersdorf - SC Gremsdorf 1:3

Die Gäste bestimmten in der ersten Halbzeit das Geschehen und schossen durch Alina Erban (15., 32.) eine 2:0-Führung heraus. Als Jennifer Schmitt kurz nach dem Seitenwechsel den dritten Treffer nachlegte (54.), war die Partie entschieden. Herpersdorf verkürzte zwar durch ein Tor von Michaela Eckert (67.), schwächte sich wenig später durch eine Gelb-Rote Karte selbst (70.) und konnte in Unterzahl nicht mehr zulegen.


Kreisliga ER/PEG: DJK Eggolsheim - SC Adelsdorf 0:2

Das mäßige Spiel war in der ersten Halbzeit ausgeglichen, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Viele Zweikämpfe bestimmten die erste halbe Stunde, bis Alexandra Riedelmeier für die Gäste traf (33.). Im zweiten Durchgang wurde es ruppiger, aber nie unfair. Adelsdorf profitierte von seiner Kreisliga-Erfahrung und erarbeitete sich mehr Gelegenheiten. Eine davon nutzte erneut Riedelmeier zum 0:2 (55.). Eggolsheim kam nicht zurück, auch weil die DJK zwei gute Konterchancen ausließ.


Kreisliga ER/PEG: FC Burk - FC Herzogenaurach 7:0

Die Herzogenauracherinnen dürften sich nach einer Viertelstunde den Winter herbeigesehnt haben, der alle Blumen verblühen lässt, denn Julia Rose zeigte sich als fleischfressenden Pflanze und schenkte den Gästen vier Mal ein (5., 9.,12., 15.). Der FCH verbuchte lediglich einen Schuss der schnellen Elena Dehmer. Nach dem Pausentee erhöhte Alexandra Loukas nach einer Ecke auf 5:0 (48.). Die Gäste kamen nun besser in die Partie, dennoch machte Selina Pelch das halbe Dutzend voll (51.). Auf der anderen Seite verzog erst eine Gästeakteurin aus aussichtsreicher Position, ehe Dehmer nach einem missglückten Abwehrversuch der Heimkeeperin das leere Tor nicht traf. Paula Meyer bestrafte diese Nachlässigkeiten auf Späth-Flanke mit dem 7:0-Endstand (55.). In der letzten halben Stunde standen den Gästen erneut die eigenen Nerven oder das Burker Torgestänge im Weg.


Kreisklasse 1 ER/PEG: ASV Weisendorf - SV Langensendelbach 0:6

Fast schon glimpflich kam der ASV im Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführerr davon, der in allen sechs Partien mindestens sechs Tore erzielte. Für den Aufsteiger, der bis dato noch kein Gegentor kassiert hatte, war es die erste Saisonniederlage.


Kreisklasse 1 ER/PEG: TSV Drügendorf - SC Oberreichenbach 0:7

Auch der SCO hat noch keinen Zähler abgegeben. Annalena Todt (3), Nadja Noghreh (2), Eva Altenhöfer und Sophia Heilscher schossen gegen das punktlose Schlusslicht den Pflichtsieg heraus, durch den Oberreichenbach auf Rang 2 vorrückt.





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.