Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball-Landesliga Nordost

Frohnlach baut gegen Buch auf Heimstärke

Der VfL Frohnlach will am Sonntag vor heimischem Publikum gegen den Tabellendritten TSV Buch wieder zurück in die Erfolgsspur finden.
Lukas Pflaum will mit seinen Frohnlachern an das Heimspiel gegen Friesen anknüpfen. Heinrich Weiß
 
Der VfL Frohnlach will vor heimischem Publikum wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Die letzten beiden Auftritte im Willi-Schillig-Stadion waren vielversprechend (Siege gegen Baiersdorf und Friesen), die letzten Auswärtsspiele in Feucht (0:5-Niederlage) und beim FSV Bayreuth (2:6-Niederlage) dafür umso ernüchternder. Am Sonntag um 17 Uhr gastiert nun mit dem TSV Buch der Tabellendritte in Frohnlach.

   VfL Frohnlach - TSV Buch
Als mehr als enttäuschend bezeichnet VfL-Trainer Oliver Müller die Leistung seiner Mannschaft in Bayreuth am vergangenen Sonntag. Mit Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis angereist, folgte auf dem Rasen die kalte Dusche mit sechs Gegentreffern. Mit einem Torverhältnis von 2:22 und null Punkten aus sechs Spielen präsentiert sich Frohnlach auswärts beileibe nicht wie ein Landesligist. "Ich erwarte von der Mannschaft am Sonntag einen Auftritt wie gegen Friesen und Baiersdorf. Diese Spiele sollten uns Mut machen. Unser Ziel ist ein Punkt", so Oliver Müller. Mut alleine wird allerdings nicht ausreichen, um den Tabellendritten TSV Buch in Bedrängnis zu bringen. Die Mittelfranken präsentierten sich zuletzt formstark und gewannen vier ihrer letzten fünf Spiele. Nur der TSV Sonnefeld konnte Buch Ende August immerhin einen Punkt abknöpfen.

Nachdem es personell für die Frohnlacher phasenweise besser aussah, muss Müller nun wieder auf mindestens ein halbes Dutzend Leistungsträger verletzungsbedingt verzichten. Christian Beetz, Michael Edemodu, Sayko Trawally, Jonas Krüger und Tobias Kühn fallen aus, die Einsätze von Yannick Teuchert, Stefano Göhring, Lukas Pflaum und Sven Wieczoreck sind zumindest fraglich.
VfL Frohnlach: Griffin, Pfister - M. Schramm, Göhring (?), Weinreich, Graf, Pflaum (?), Lauerbach, Hartmann, Teuchert (?), A. Schramm, Knie, Autsch, Rebhan, Wieczoreck (?).
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.