Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Coburg

Fussball-Bayernliga Nord

Großer Kampf des VfL Frohnlach wird nicht belohnt

Die Frohnlacher wehrten sich in Eltersdorf tapfer und gingen sogar in Führung, verloren am Ende aber knapp mit 1:2.
Frohnlachs Torhüter Michael Edemodu zeigte einige ansehnliche Paraden und hielt sogar einen Elfmeter, konnte aber die knappe 1:2-Niederlage des VfL Frohnlach nicht verhindern.  Foto: Heinrich Weiß/Archiv
 
Eine gute Halbzeit reicht leider nicht und so musste sich der VfL Frohnlach am Freitagabend am 30. Spieltag in der Bayernliga Nord beim SC Eltersdorf mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, aber der letzte Pass kam nicht an und es fehlte an der zündenden Idee. Der VfL stand defensiv sicher und ließ zunächst nichts anbrennen. Kurz vor der Pause belohnten sich die im Verlauf der ersten Halbzeit immer mutiger gewordenen Gäste. René Knie setzte einen Freistoß direkt ins Tor - ein herrlicher Treffer (45.). Doch noch vor der Pause, unmittelbar im Anschluss, fiel per Kopf der 1:1-Ausgleich für die "Quecken" durch Sven Röwe. Das war ärgerlich wie vermeidbar aus Gästesicht zugleich.

Im zweiten Abschnitt ging es gleich munter los. Es gab einen Foulelfmeter für die Gastgeber, aber Röwe, eben noch mit dem 1:1 erfolgreich, scheiterte am guten VfL-Keeper Michael Edemodu (47.). Dann aber doch der zweite Treffer für die Platzherren: Tobias Herzner hatte von der linken Seite geflankt und in der Mitte war Patrick Schwesinger zur Stelle, der aus wenigen Metern einnetzte (55.). Jetzt schalteten die Gastgeber einen Gang hoch, wollten die Entscheidung und drängten auf den dritten Treffer. Aber die Offensiv-Abteilung der Mittelfranken blieb im Duell der beiden Ex-Regionalligisten glücklos und Frohnlach wehrte sich mit Haut und Haar. In der Schlussphase übernahm der VfL noch einmal die Initiative, hatte Lunte gerochen und wollte das 2:2. Aber dazu kam es nicht mehr, den klare Möglichkeiten konnte sich das Schlusslicht nicht erspielen. So stand am Ende die 23. Saisonniederlage, die wieder einmal ärgerlich war, wenngleich Eltersdorf aufgrund der Überlegenheit über 90 Minuten betrachtet der verdiente Sieger war. dme


Die Statistik:


SC Eltersdorf: Hausner, Lindner, Kind, Janz, Fuchs, Röder, Stark, T. Herzner (82. Zoumbare), S. Röwe , Dotterweich, Schwesinger
VfL Frohnlach: Edemodu, J. Werner (85. Schuster), Schmidt, Weinreich, Krüger, Knie, Pflaum, Fa. Fischer, Lauerbach (69. P. Schubert), S. Göhring , Hartmann
Tore: 0:1 Knie (45.), 1:1 S. Röwe (45.+1, T. Herzner ), 2:1 Schwesinger (55., T. Herzner )
Gelbe Karten: Fuchs / J. Werner, Knie
Zuschauer: 105
SR: Maximilian Riedel (Horgau)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.