Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Coburg

1. Basketball-Regionalliga

BBC Coburg trotz schwächelnder Konkurrenz noch kein Meister

Auch nach der siebten Saisonniederlage des VfL Treuchtlingen sind die Coburger Basketballer rechnerisch aufgrund der Hackeraffäre noch nicht aufgestiegen.
Am Samstag will der BBC Coburg die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die ProB perfekt machen.  Foto: Timo Geldner/Archiv
 
von MAXIMILIAN GLAS
Sportlich dominant präsentieren sich die Coburger Basketballer in der 1. Basketball-Regionalliga. Der verdiente Lohn in Form der Meisterschaft und des Aufstiegs in die ProB lässt aufgrund der unklaren Situation um die "Hackeraffäre" weiter auf sich warten. Auch in der Mannschaft ist mittlerweile eine gewisse Ungeduld zu spüren.

Nach der siebten Saisonniederlage von Verfolger VfL Treuchtlingen in Breitengüßbach (80:89), machte sich BBC-Topwerfer Jordan Burris sofort bei Matthias Haufer, dem Sportlichen Leiter schlau: "Jetzt sind wir aber endlich Champion, oder?" Haufer musste den US-Amerikaner weiter vertrösten, denn theoretisch kann Treuchtlingen den BBC Coburg noch in der Tabelle überflügeln.

Bei aktuell fünf Niederlagen mehr als die Coburger und nur noch drei verbleibenden Spielen eigentlich eine "Mission Impossible". Eigentlich. Denn Treuchtlingen könnte unverhofft noch einen Zusatzsieg am Grünen Tisch landen. Das Spiel, bei dem einige BBC-Spieler aufgrund eines vermeintlichen Hackerangriffs nicht spielberechtigt waren und dessen Spielausgang sich dadurch noch in der Schwebe befindet, war die Partie zwischen Coburg und Treuchtlingen am 17. Februar.

Sollte die Mittelfranken den Sieg am Grünen Tisch von der Ligaführung zugesprochen bekommen, würden sie bei sechs Niederlagen und Coburg bei drei Niederlagen stehen. Die drei verbleibenden Spiele müsste Treuchtlingen allesamt gewinnen und der BBC alle Partien verlieren. Nur bei diesem höchst unrealistischen Szenario würde Treuchtlingen durch den gewonnen direkten Vergleich noch an den Coburger vorbeiziehen.

Die Ligaführung soll sich zwar zu diesem Thema in der letzten Woche zusammengesetzt haben, aber hat den BBC Coburg noch nicht über eine Entscheidung informiert. Unabhängig davon und den weiter laufenden strafrechtlichen Ermittlungen kann Coburg am Samstag im Heimspiel den Aufstieg mit einem Sieg gegen Science City Jena II (19 Uhr, HUK-Arena) perfekt machen. Ein Tag, dem auch die BBC-Verantwortlichen entgegenfiebern.


Offizielle Meisterfeier am 8. April

Gänsehaut-Stimmung auf den Rängen und dem Parkett der HUK-Arena dürfte am Samstag bei einem BBC-Erfolg garantiert sein. Die offizielle Meisterfeier mit Rahmenprogramm und der Übergabe der Meistertrophäe steigt aber erst beim letzten Heimspiel am 8. April gegen den TSV Oberhaching.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.