Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Bayreuth

Fussball-Regionalliga

Fußballer der SpVgg Bayreuth zittern wieder

Die Fußballer der SpVgg Bayreuth müssen noch einmal um den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Bayern zittern.
Der aus Kulmbach stammende SpVgg-Torwart Jonas Hempfling wurde zwei Mal nach einem Elfmeter überwunden.  Foto: Peter Mularczyk
 
Ein Punkt gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TSV Buchbach hätte der SpVgg Bayreuth bereits zum sicheren Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Bayern gereicht. Doch nach dem 0:3 dürfen die Altstädter wieder den Rechenschieber auspacken. In den verbleibenden zwei Spielen beim Meister SpVgg Unterhaching und gegen die ebenfalls noch abstiegsgefährdete Zweitliga-Reserve des FC Ingolstadt müssen die Wagnerstädter sechs Punkte Vorsprung und eine um drei Tore bessere Trefferbilanz auf den SV Schalding-Heining verteidigen.

Gegen engagierte und sich der prekären Lage bewusste Buchbacher ließen die Bayreuther von Beginn an die nötige Körperspannung vermissen. Schon nach elf Minuten bestraften die Buchbacher diese Schlafmützigkeit, als Ex-Profi Aleksandro Petrovic traf. Da Philipp Hannemann im Strafraum zu offensichtlich das gegnerische Trikot einem Zerreißtest unterzog, durfte der ehemalige Dresdener vom Punkt antreten. Jonas Hempfling lenkte die Kugel zwar noch an die Querlatte, den zurückspringenden Ball beförderte Petrovic dann per Kopf über die Linie.

Ein kurzes Altstädter Strohfeuer nach der Pause erstickte Merphi Kwatu: Einen mustergültigen Konter schloss er ab und machte damit bereits den Deckel drauf. Das 0:3 entsprang wieder einem Elfmeter: Dieses Mal traf Dusan Jevtic nach einem Foulspiel von Patrick Weimar an Maximilian Bauer.


SpVgg Bayreuth - TSV Buchbach 0:3 (0:1)
Bayreuth: Hempfling - Horter, Hannemann (72. Weber), Dengler, Wolf - Krämer - Weimar, Böhnlein (80. Glasner), Schmitt, Strangl (60. Seiter) - Özdemir.
TSV Buchbach: Strobl - Grübl, Pflügler, Drum, Motz - Petrovic, Walleth (88. Löffler) - Bauer (82. Büch), Kwatu (85. Breu), Jevtic - Thee.
Tore: 0:1 Petrovic (11./Foulelfmeter), 0:2 Kwatu (70.), 0:3 Jevtic (75./Foulelfmeter). - Schiedsrichter: Badstübner (Windsbach). - Zuschauer: 411.

zum Thema "SpVgg Bayreuth"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.