Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Bayreuther Siegtreffer fällt 14 Sekunden vor Schluss

Der EHC Bayreuth hat in den letzten vier Minuten einen 0:1-Rückstand gegen die Starbulls Rosenheim noch umgedreht.
Der Bayreuther Martin Heider (hinten) bescherte seiner Mannschaft mit einem Gewaltschuss 14 Sekunden vor dem Ende den Sieg gegen Rosenheim. Foto: Peter Mularczyk
 
Ungeachtet der Turbulenzen hinter den Kulissen, die im Rücktritt des kompletten Vorstandes nebst Geschäftsführer gipfelten, haben die Eishockey-Spieler des EHC Bayreuth einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Klassenerhalt in der DEL 2 gesetzt. Vor knapp 2000 Zuschauern gewannen sie ihr Heimspiel am Freitagabend gegen den SB Rosenheimt mit 2:1 (0:1, 0:0, 2:0). In einer umkämpften Partie drehten Kolozvary und Heider in den letzten vier Minuten einen 0:1-Rückstand noch um. Der Siegtreffer 14 Sekunden vor Schluss zählte erst nach Heranziehung des Videobeweises.

Erster Höhepunkt der Partie war die 7. Minute, als der Rosenheimer McNeely bei einem Konter unfair gestoppt wurde und der Schiedsrichter folgerichtig auf Penalty entschied. Bei seinem zweiten Alleingang scheiterte der Kanadier aber am guten Vosvrda im EHC-Tor. Das Fehlen des grippekranken Wohlberg merkte man im Spiel der Tigers ziemlich deutlich, denn meist herrschte spielerische Magerkost. So hatten die Rosenheimer mit den Bayreuther Angriffen keine Mühe. Herausragend bei den Gästen war Verteidiger Cameron Burt.

Das 0:1 entstand nach einer Kette von Fehlern der "Gelb-Schwarzen". Erst bekamen die Tigers die Scheibe nicht aus dem Drittel. Und nachdem der Oberbayer Rohner hinten ums Tor kurvte, machte Vosvrda unten am Eck nicht richtig dicht und ließ den Schuss des Gästeallrounders passieren.

Im Mittelabschnitt hatten die Starbulls die besseren Chancen. Erst ab der 30. Minute bekamen die Tigers mehr Zugriff. Ein Auslöser war das sichtbar gesteigerte Körperspiel. Markante Beispiele waren Kolupaylos Faustkampf gegen Tausch (mit je 14 Strafminuten geahndet) und gleich mehrere saubere Checks von Sergej Stas.
Für die letzten 20 Minuten spürte man den Willen des Teams vom Roten Main, hier noch einmal alles zu versuchen. Das spürten die Zuschauer und feuerten ihr Team lautstark an. Der Druck der Oberfranken wurde immer größer, doch noch hielten Torwart Herden und seine Vorderleute stand.
Es dauerte bis zur 56. Minute, ehe Kolozvary per Nachschuss die Fans mit dem nicht unverdienten Ausgleich erlöste.

Doch damit nicht genug. Im Minutentakt hatten die Tigers gegen die immer mehr nachlassenden Rosenheimer Großchancen wie durch S. Busch und Kolozvary.
Das Happyend hob man sich aber für die letzten Sekunden auf: Der sehr präsente Martin Heider knallte den Puck 14 Sekunden vor dem Ende von der blauen Linie mit so einer Gewalt ins Tor, dass er wieder heraussprang. Zwar entschied der Schiedsrichter sofort auf Tor, doch die Proteste des SB bewogen ihn, sicherheitshalber den Videobeweis heranzuziehen. Die Spannung stieg fast ins Unermessliche, aber dann kannte der Jubel im Eisoval keine Grenzen mehr. Die Tigers hatten diese Partie tatsächlich noch gedreht.

Das nächste Heimspiel des EHC findet am Freitag, um 20 Uhr gegen Kassel statt.


EHC Bayreuth - Star Bulls Rosenheim 2:1 (0:1, 0:0, 2:0)
EHC Bayreuth: Vosvrda, Wiedemann - Neher, Pavlu, Heider, Linden, Kasten (2), Potac, Mayer - Marsall (2), S. Busch, Kolupaylo (14), Geigenmüller, Kolozvary (2), Bartosch, Kuhn, V. Busch, Podzins, Stas (4), Fröhlich, Rypar.
Tore: 0:1 (13.) Rohner; 1:1 (56.) Kolozvary; 2:1 (60.) Heider. - Strafminuten: 24/20.

zum Thema "EHC Bayreuth"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.