Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball-Bayernliga Nord

Das frühe Gegentor macht es den Wildensorgern schwer

Der starke Aufsteiger aus Gebenbach gewinnt bei der DJK Don Bosco Bamberg verdient mit 3:1.
Das Tor von Ulrich Spies (l.) war zu wenig gestern im Heimspiel der DJK Don Bosco Bamberg gegen den starken Aufsteiger DJK Gebenbach. Den Wildensorger Fußballer foult hier Jonas Lindner. Foto: sportpress
 
Die DJK Don Bosco Bamberg (13.) hat gestern Nachmittag in der Fußball-Bayernliga Nord eine 1:3 (0:1)-Heimniederlage hinnehmen müssen. Gegen den starken Aufsteiger aus der Oberpfalz, die DJK Gebenbach (9.), tat sich die Mannschaft von Trainer Mario Bail schwer, ins Spiel zu finden.
Die Wildensorger mussten auf ihren verletzten Kapitän Markus Fischer verzichten, hatten aber sonst alle Mann an Bord. Bereits nach zwei Minuten gab es die kalte Dusche für die Bamberger, als Zweitliga-Schiedsrichter Florian Badstübner auf den Punkt zeigte. Nach einem Foulspiel von Simon Schmoll an Timo Kohler verwandelte Torjäger Marco Seifert sicher zur Führung der Gäste. Die DJK Don Bosco suchte nach dem frühen Rückstand noch ihren Rhythmus. Die DJK Gebenbach stand in der Defensive gut und erzwang immer wieder Ballverluste der Heimelf.
Die Gastgeber waren weiterhin bemüht, das Spiel an sich zu reißen, was aber nicht so recht gelang. Ein an Chancen armes Bayernligaspiel sahen die rund 200 Zuschauer bis dato auf beiden Seiten in der ersten Hälfte. In der 44. Min. gab es die beste Chance für die Bail-Schützlinge, als Luca Ljevsic mit einem schönen Freistoß aus 18 m am Gebenbacher Torwart Michael Nitzbon scheiterte. Die DJK Don Bosco hatte wieder einmal mehr Spielanteile, jedoch konnte sie daraus kein Kapital schlagen. Es entwickelte sich in der zweiten Hälfte ein umkämpftes Bayernligaspiel mit vielen Zweikämpfen.
In der 59. Min. köpfte Simon Schmoll nach einem Eckball nur knapp am Tor der Gäste vorbei. Mitten in der Bamberger Drangphase schlugen die Gäste in der 63. Min. zu. Aus dem Mittelfeld kam ein Ball unbedrängt nach vorne. Nico Becker ließ einen Abwehrspieler stehen und schob eiskalt zum 2:0 für die Gebenbacher ein. Direkt im Gegenzug gelang der DJK Don Bosco der Anschlussteffer. Uli Spies setzte sich schön im Strafraum durch und schob den Ball zum 1:2 in der 64. Min. in die Maschen.
Ein Klärungsversuch von Luca Ljevsic landete genau im Lauf von Nico Becker, der alleine aufs Tor zulaufen konnte, doch Torwart Julian Glos parierte glänzend in der 72. Min. Einen Schuss von Luca Ljevsic aus zehn Metern konnte Torwart Michael Nitzbon in der 74. Min. entschärfen. Die DJK Gebenbach war weiterhin bei schnellen Kontern gefährlich mit ihrem guten Umschaltspiel. Der schnelle Nico Becker hatte in der 82. Min. eine weitere gute Chance, doch seinen Schuss klärte Torwart Julian Glos per Fußabwehr.
Alles Anrennen der heimischen DJK brachte nichts, denn die Gäste machten in der Nachspielzeit den Deckel drauf mit dem 3:1. Nach tollem Zuspiel lief Timo Kohler allein aufs Don-Bosco-Tor zu. Er wurde zunächst gestört, doch beim zweiten Versuch schob er den Ball zum verdienten Sieg der Gäste ins Tor zum 3:1-Endstand. Die DJK Don Bosco Bamberg tat sich nach dem frühen Rückstand schwer, sich gegen tief stehende Gäste Chancen zu erarbeiten. Und sie ist nach zuletzt zwei hohen Siegen wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Die DJK Gebenbach zeigte eine gute Mannschaftsleistung in Bamberg und gewann verdient.

DJK Don Bosco Bamberg -
DJK Gebenbach 1:3
DJK Don Bosco Bamberg: Glos - Esparza, Ljevsic, Schäffler, Kane, Sengül (58. Strobler), N. Wunder (77. Niersberger), Strohmer (75. Schwinn), Schmoll, Spies, Kettler / DJK Gebenbach: Nitzbon - Ceesay, Becker, Gorgiev, Kohler, Seifert (28. Novotny), Hempel, Libotovsky, Haller (90.+1 Böhm), J. Lindner (46. Kopac), Jakob / SR: Badstübner (Windsbach) / Zuschauer: 200 / Tore: 0:1 Seifert (2., Elfmeter), 0:2 Becker (62.), 1:2 Spies (64.), 1:3 Kohler (90.+3) / Gelbe Karten: Esparza, Ljevsic, Strobler, Kane, Kettler / Seifert, Lindner, Haller, Hempel

zum Thema "DJK Don Bosco Bamberg"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.