Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kanuslalom

Zweimal im Halbfinale bei den "Deutschen"

Die Talente des Bamberger Faltbootclubs mischen bei den nationalen Titelkämpfen der Schüler in Bad Kreuznach mit.
Sonja Neubauer überzeugte mit einer guten Linie. Foto: Manuel Arnu
 
Die deutsche Schülermeisterschaft im Kanuslalom fand im Salinental in Bad Kreuznach statt. Bei diesem Wettkampf nahmen 142 Sportler in den Altersklassen A (13 bis 14 Jahre) und B (elf bis zwölf Jahre) aus 72 Vereinen aus ganz Deutschland teil, darunter waren auch Starter vom Bamberger Faltbootclub (BFC).
Nach der feierlichen Eröffnung mit dem Einzug der Sportler und Mannschaftsführer zeigte sich bei der anschließenden Streckenvorfahrt auf der Nahe, welch anspruchsvoller Kurs von Thomas Küffner (Bundesnachwuchstrainer) und Paul Jork (DKV-Disziplin- und BKV-Landestrainer) gesteckt wurde. Als Vorfahrer nahm auch Tim Bremer (U18-Nationalmannschaftsfahrer) teil. Das zeigt, wie wichtig schon die Schülerwettkämpfe im Kanuslalom sind.
Für Bamberg ging zuerst Johann Hein (Schüler B) an den Start. In einem ruhigen und fast fehlerfreien Lauf fuhr er auf den guten 21. Rang in einem starken Feld von 41 Kanuten. Frederic Haag (Schüler A) musste im größten Teilnehmerfeld (54 Sportler) antreten. Konzentriert und ohne Torstabberührung beendete er seinen Qualifikationslauf als 18. und konnte damit im Halbfinale starten. Dort steigerte er sich nochmals und fuhr auf den guten 14. Platz.
Auch Sonja Neubauer (Schülerin A) überzeugte mit einer guten Linie und qualifizierte sich mit ihrem 15. Platz für das Halbfinale. Hier fuhr sie engagiert und landete zum Schluss auf Platz 12.
Beim geplanten Mannschaftslauf (drei Sportler fahren zusammen in ihren Kajaks die Wettkampfstrecke) wurde die Bamberger Mannschaft aufgrund eines Formfehlers disqualifiziert und durfte nicht starten. Der Vorbereitungslehrgang des Bayerischen Kanu-Verbandes in Diekirch (Luxemburg) mit intensivem Training zuvor hat sich für die Bamberger Sportler gelohnt. Die deutsche Jugend/Juniorenmeisterschaft findet vom 7. bis 9. Juli in Augsburg statt. Die BFC-Kanuten sind hochmotiviert und hoffen auf gute Platzierungen.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.