Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball

Relegation war wieder ein Renner

Die Auf- und Abstiegsspiele im Kreis Bamberg zogen auch in dieser Saison die Zuschauer in Massen an. Die vorläufige Klasseneinteilung steht.
 
von DIETFRIED FÖSEL
Sie werden oft kontrovers diskutiert und dennoch die absoluten Highlights der Saison: Gemeint sind die Fußball-Relegationsspiele im Teilkreis Bamberg. Diese Begegnungen sorgen für eine große Zuschauerresonanz und verschaffen dem Amateurfußball viel Aufmerksamkeit. Vermutlich stehen die Spiele auch deshalb in ständiger Diskussion über Sinn und Notwendigkeit.

Fußball-Kreisspielleiter Manfred Neumeister (Hollfeld) kennt diese stressigen Wochen. Bei einigen Vereinsverantwortlichen musste er kritische Stimmen anhören. "Wir haben schon lange die Mitgestaltung der Vereine in unserem Spielkreis eingeführt und das hat sich bewährt", so Neumeister gegenüber unserer Zeitung. Die Vereinsmitarbeiter haben vorab im gemeinsamen Austausch mit der Kreisspielleitung entsprechende Empfehlungen erarbeitet. Bei den Tagungen wurden die Auf- und Abstiegsregelungen mit großer Mehrheit beschlossen. Diese Abstimmungen sind auch die Grundlage für die Relegationsspiele. "Leider gibt es noch immer Leute, die zwar in keinem Funktionsamt zu finden sind, aber die klaren Mehrheitsbeschlüsse für die Abwicklung der Relegation als unsinnig bezeichnen", so der Kreisspielleiter weiter. Der erfahrene Funktionär kann den Druck aber aushalten, da er die große Mehrheit der Vereine hinter sich hat.

Auch in der Saison 2016/17 brachte die Relegation im Fußballkreis Bamberg attraktive und spannende Partien. Zu den insgesamt 14 Spielen kamen 7621 Zuschauer. Dies bedeutet einen Schnitt von 544 Besuchern pro Begegnung. Die Vereine DJK Teutonia Gaustadt, SV Weichendorf, FC Röbersdorf, SV Pettstadt und FC Altendorf spielten um einen freien Platz in der Kreisliga. Hierzu wurden vier Partien benötigt. Im "Endspiel" setzte sich die DJK Teutonia Gaustadt mit 4:1 gegen den SV Pettstadt durch. Mit 1191 zahlenden Zuschauern war dieses Spiel beim TSV Hirschaid der absolute Besuchermagnet.

Die Runde zur Kreisklasse startete mit dem Entscheidungsspiel der punktgleichen Teams in der Kreisklasse 1, VfL Mürsbach - FC Oberhaid II (4:3). Neun Spiele wurden für die Relegation zu den drei Kreisklassen benötigt. Mit der SpVgg Mühlhausen qualifizierte sich im letzten Match beim RSC Oberhaid die allerletzte Mannschaft mit einem 2:0-Sieg vor 380 Zuschauern gegen den SC Kemmern II. Die Klubs SC/SC Vorra, FV Giech, SC 08 Bamberg, FC Thüngfeld, SV BW Sassendorf und FC Wacker Bamberg gehören nach der Relegationsrunde der Kreisklasse an. Der SC Kemmern II, VfL Mürsbach und die DJK-SC Mistendorf sind A-Klassisten. Wie spannend und eng die Spiele waren, zeigen die Ergebnisse. Vier Partien wurden erst nach der Verlängerung und zwei nach Elfmeterschießen entschieden.

Der Start in die neue Verbandsrunde des Spielkreises 1 (Bamberg, Bayreuth-Kulmbach) erfolgt am 29./30. Juli 2017. Für den Kreisspielleiter Manfred Neumeister ist die Zeit nach der Saison die Zeit vor der Saison. In den nächsten Wochen werden die Einteilungen für die einzelnen Ligen erfolgen und die Spielpläne erstellt. Die Arbeitstagungen sind am 7./8./9. sowie 14./15. Juli. Die Bekanntgabe der Orte und Zeiten folgt.


Vorläufige Einteilung der Kreisliga und Kreisklassen im Teilkreis Bamberg

Kreisliga Bamberg SV Ober-/ Unterharnsbach, TSV Burg-
ebrach, TSV Schlüsselfeld, FSV Buttenheim, TSV Hirschaid, SV Stappenbach, SV Zapfendorf, ASV Naisa, SpVgg Rattelsdorf, DJK Tütschengereuth, SC Kemmern (N), ASV Sassanfahrt (N), SC Reichmannsdorf (N), SpVgg Stegaurach (A), DJK Teutonia Gaustadt (N), FSV Unterleiterbach (A)

Kreisklasse Bamberg 1 SV Hallstadt, SpVgg Lauter, SV Dörfleins II, FC Baunach, DJK Priegendorf, FC Rentweinsdorf, RSC Oberhaid, TSV Ebensfeld II, TSV Staffelbach, Post-SV Bamberg, Wacker Bamberg, SpVgg Ebing II (N), FC Viereth (N), SpVgg Trunstadt (A), SC 08 Bamberg (N), FC Eintracht Bamberg II (A)

Kreisklasse Bamberg 2 ASV Aufseß, SC Heiligenstadt, FC Strullendorf, TSV Scheßlitz, SV Merkendorf II, DJK Teuchatz, FSG Gunzendorf, FV Zeckendorf, SV Zückshut, FV Giech, SV BW Sassendorf (N), SV Wernsdorf (N), DJK Königsfeld (A), SV Memmelsdorf II (A), DJK Don Bosco Bamberg III, SV Weichendorf

Kreisklasse Bamberg 3 FC Röbersdorf, TSV Burghaslach, SG Prölsdorf/Schönbrunn, SV RW Lisberg, ASV Herrnsdorf/Schlüsselau, SV Walsdorf, SV Frensdorf, TSV Aschbach, SG Sambach/Steppach, DJK Schnaid/Rothensand, SpVgg Stegaurach II, DJK-SC Vorra, FC Thüngfeld, SV Wachenroth (N), FC Altendorf (A), SV Pettstadt (A), SpVgg Mühlhausen (N)
(N=Neuling; A=Absteiger)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.