Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Bamberg

Basketball

Kraftakt für die Brose Baskets gegen Bourousis & Co.

Die Brose Baskets stehen in Vitoria vor einer Herkules-Aufgabe. Die Basken haben in der Euroleague und in der spanischen ACB einen riesigen Lauf.
So einfach lässt sich der 2,10 Meter große und 120 Kilogramm schwere Ioannis Bourousis (mit Ball) auch nicht von Barcelonas Kraftpaket Shane Lawal aus dem Gleichgewicht bringen. Der routinierte griechische Center im Dress von Vitoria ist mit 13,7 Punkten und 9,3 Rebounds der Star der Basken und mit 21,4 Indexpunkten der zweiteffektivste Spieler der Euroleague. Foto: dpa
 
von KLAUS GROH
Weiter geht's mit den spanischen Wochen in der Euroleague für die Brose Baskets. Eine Woche nach dem triumphalen 74:70-Heimsieg gegen den FC Barcelona ist der deutsche Meister am Donnerstag (20.45 Uhr) in Vitoria (baskisch: Gasteiz) bei einem weiteren Topteam zu Gast, das zuletzt ebenfalls mit herausragenden Ergebnissen aufwartete und getrost als die Mannschaft der Stunde bezeichnet werden kann. In der Euro-league feierten die Basken daheim gegen ZSKA Moskau (81:71) sowie in Barcelona (81:78) und in Madrid (77:68) drei Siege in Folge gegen drei ehemalige Euroleague-Sieger. Und am Sonntag setzte Laboral Kutxa noch einen drauf: Vor über 13 000 Zuschauern brachte der Tabellenvierte in der heimischen Arena dem Spitzenreiter aus Valencia, der zuvor 19 Siege in Folge gefeiert hatte, mit dem 79:73 die erste Niederlage in der spanischen Elite-Liga ACB bei.
Die Mannschaft von Erfolgstrainer Andrea Trinchieri erwartet also zum Ausklang der Vorrunde eine weitere Herkules-Aufgabe, zumal Vitoria - genauso wie die Bamberger - in dieser Euroleague-Saison erst ein Heimspiel verloren hat.

"Vitoria hatte einen sehr schweren Spielplan mit zwei Auswärtspartien bei Real und Barcelona in Folge - und sie haben beide gewonnen. Gemeinsam mit Fenerbahce in der anderen Gruppe sind sie derzeit das heißeste Team in der Euroleague, wahrscheinlich das stärkste Team momentan in ganz Europa", macht Trinchieri deutlich, dass im Baskenland wohl nur mit einer außergewöhnlich guten Leistung etwas zu holen sein wird.


Vitoria verlor erst einmal daheim

"Sie spielen mit unglaublichem Tempo und hoher Intensität. Und sie spielen in ihrer Arena, was sie nochmal schneller und stärker macht. Für uns ist es eine äußerst schwere Aufgabe. Wir müssen eine Lösung finden, um ihren Rhythmus zu unterbrechen, und wir müssen unglaublich smart sein. Es ist sehr wichtig, dass wir noch einen Drogeriemarkt finden, in dem es Erfahrung zu kaufen gibt. Denn Erfahrung könnte uns in diesem Spiel extrem helfen", betont der Bamberger Erfolgscoach.

Der Star in der Mannschaft von Trainer Velimir Perasovic ist Center Ioannis Bourousis, der mit 13,7 Punkten pro Spiel bester Werfer im Team der Basken ist und mit durchschnittlich 9,3 Rebounds sogar die Euroleague-Statistik in dieser Kategorie anführt.

Den Spielaufbau übernimmt Darius Adams, der in der Saison 2013/14 das Trikot der Eisbären Bremerhaven trug und sich dabei die Korbjägerkrone in der Bundesliga sicherte. Für Laboral Kutxa kommt der Scharfschütze auf 11,8 Punkte und 3,9 Assists. Beim Sieg in der ACB über Valencia war er mit 21 Punkten Vitorias bester Werfer. Effektiver als der Spielmacher waren allerdings Bourousis (13 Punkte/11 Rebounds) und der Franzose Fabien Causeur (10/3/5 Assists), der in der Euroleague 43 Prozent seiner Dreier trifft und beim Sieg über ZSKA Moskau fünf Mal von jenseits der 6,75-Meter-Linie einnetzte.

Seit zwei Spielen ist auch der 2011 von den Indiana Pacers gedraftete 2,05 Meter große Davis Bertans - Nationalmannschaftskollege von Janis Strelnieks - wieder dabei. Mit elf Punkten in 16 Minuten zeigte der Lette zuletzt gegen Madrid, wie gefährlich er ist.

"Zusammen mit ZSKA Moskau ist Vitoria derzeit das stärkste Team in unserer Gruppe. Die Basken sind in einer unglaublichen Form, spielen mit ungeheurer Intensität. In ihrer Halle zu bestehen, wird sehr, sehr schwer", zeigt Bambergs Power Forward Nicolo Melli großen Respekt vor dem Auftritt in der 15 000 Zuschauer fassenden Fernando Buesa Arena. Die letzten Wochen und Monate haben allerdings gezeigt, dass sich die Brose Baskets in dieser Saison vor keinem Gegner in Europa verstecken müssen.


Halbfinale im Pokal eine Stunde früher und live im Bayerischen Fernsehen

Die Halbfinal-Duelle bei der Endrunde um den deutschen Basketball-Pokal im Münchner Audi-Dome am Samstag, 20. Februar, werden jeweils um eine Stunde vorverlegt: Somit kommt es bereits um 16 Uhr zum bayerischen Derby zwischen den Brose Baskets Bamberg und dem FC Bayern München. "Die BBL hat heute darüber informiert, dass sie die Entscheidung getroffen hat, das Halbfinale wegen einer Live-Übertragung im Bayerischen Fernsehen um eine Stunde vorzuziehen", sagte Andreas Burkert, Medienchef des FC Bayern München, am Mittwoch. Somit überträgt das Bayerische Fernsehen neben dem Finale um den deutschen Pokal (Sonntag, 21.Februar, 14.45 Uhr) ein weiteres Spiel der Final-Endrunde live. Das zweite Duell um den Finaleinzug zwischen Alba Berlin und den Skyliners Frankfurt findet am Samstag, 20. Februar, schon um 19 Uhr statt.


zum Thema "Brose Bamberg"



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.