Güßbacher feiern ersten Auswärtssieg

Der Bundesliga-Aufsteiger gewinnt mit 6:2 in Amberg und verschafft sich damit Luft im Abstiegskampf.
Die Breitengüßbacher Mannschaft um Trainer Michael Paulus (r.) zeigte sich im "Vier-Punkte-Spiel" in Amberg in guter Form. Foto: sportpress
 
Mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) gewannen die Breitengüßbacher Bundesliga-Kegler beim direkten Kontrahenten FEB Amberg und feierten somit ihren ersten Auswärtserfolg der Saison. Dieser hätte zu keinem besseren Zeitpunkt erfolgen können, denn durch den verdienten 3608:3536-Sieg setzten sich die Oberfranken im Kellerduell klar durch und bauten ihren Vorsprung auf die direkten Verfolger auf drei Punkte aus.

Von Beginn an war die Bedeutung der Partie allen Spielern klar. Zoltan Hergeth und Melvin Rohn sollten im Start schon frühzeitig gegen das starke Startduo von FEB dagegenhalten. Hergeth sicherte sich den ersten Satz knapp gegen Michael Wehner, welcher im zweiten Lauf aber mit 172 Kegeln gleich eine Duftmarke setzte. Hergeth ließ sich durch den emotionalen Gegner aber nicht aus dem Konzept bringen. Mit 160:148 und 155:149 sicherte er sich die Schlusssätze, blieb mit seinen starken 615 Kegeln zwar knapp hinter Wehner (616), der MP war aber über 3:1 Satzpunkte (SP) gesichert.

Rohn bekam gleich im ersten Lauf die Klasse von Matthias Hüttner (170) zu spüren und musste in der Folge sogar noch das 0:2 hinnehmen. Nachdem auch der nächste Satz an den Amberger ging, war der MP bereits vorzeitig verloren. Dennoch zeigte Rohn große Moral im Schlussspurt, erzielte gute 586 Kegel und konnte Hüttner (591) fast noch im Ergebnis abfangen.


Spannende Duelle

Im Mittelabschnitt sollte es nicht weniger spannend werden. Gerade das Duell zwischen Christoph Kaiser und Rainer Sattich entwickelte sich zum Krimi. Nachdem der Amberger bereits mit 2:0 SP in Führung lag, kämpfte sich Kaiser noch einmal heran und schaffte den Anschluss. Kaiser legte am Ende nach 153 Kegeln insgesamt starke 593 Holz vor. Der letzte Wurf von Sattich musste die Entscheidung bringen. Er kam ebenfalls auf 153 Kegel im vierten Lauf. Damit blieb er mit 592 Holz zwar knapp hinter dem Güßbacher, setzte sich aber mit 2,5:1,5 SP durch.

Mario Nüßlein zeigte währenddessen eine starke Partie. Obwohl er in der ersten Spielhälfte bei 311:317 Holz mächtig Gegenwehr von Wolfgang Häckl bekam und sich die SP teilen musste, trumpfte er im dritten Satz mit 163:142 auf und setzte die Hausherren gehörig unter Druck. Diesem schien Häckl mit 588 Holz nicht ganz gewachsen zu sein, und Nüßlein brachte seinen tollen Auftritt mit dem Tagesbestwert von 628 Holz zu Ende.

Beim Spielstand von 2:2 MP und einem Plus von 36 Kegeln betraten die Güßbacher Schlussspieler die gegnerische Anlage. Albert Kirizsan begann mit einem seiner besten Auftritte im TSV-Dress gegen Daniel Beier. Er ließ einer tollen Startbahn (167) 152 Kegel folgen und ging mit 2:0 und 43 Kegeln in Führung. Nebenan hatte Wilke auf seiner guten Startbahn (151) einen schweren Stand gegen Bernd Klein (164), jedoch sorgte der Güßbacher mit 156:135 Holz postwendend für den Ausgleich. Auf der dritten Bahn drehten sich beide Duelle. Kirizsan hatte eine Schwächephase, die Beier zum Anschluss nutzte, im anderen Duell ging dafür Wilke bei erneuten 152 Kegeln gegen Klein (136) in Führung.


Wilke souverän

Der Amberger Beier versuchte noch einmal alles (151), um das Eisen noch aus dem Feuer zu reißen, der Rückstand aus der ersten Spielhälfte war jedoch zu groß, um bei 562:578 die Aufholjagd gegen Kirizsan zu krönen. Der dritte MP für die Gäste stand somit fest.

Auch Klein wehrte sich mit 152 Kegeln noch einmal, aber Wilke spielte seine Partie souverän mit 148 Kegeln zu Ende. Er musste zwar den Ausgleich hinnehmen, doch der wichtige MP blieb bei sehr guten 607:587 Kegeln auf Seiten der Gäste, die damit bei 6:2 MP ihren ersten und eminent wichtigen Auswärtserfolg im Kegler-Oberhaus feierten. ts
FEB Amberg - TSV Breitengüßbach 2:6
(11,5:12,5 Satzpunkte /3536:3608 Holz)
Wehner - Hergeth (1:3) 616:615
Hüttner - Rohn (3:1) 591:586
Sattich - Kaiser (2,5:1,5) 592:594
Häckl - Nüßlein (1:3) 588:628
Beier - Kirizsan (2:2) 562:578
Klein - Wilke (2:2) 587:607
Ein neues Posting hinzufügen

Titel:


Text:

noch Zeichen


 
 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!
Wenn Sie bereits bei uns registriert sind, können Sie einfach Ihre Login-Daten eingeben und den Beitrag abschicken.
Wenn Sie noch keinen eigenen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus.
Sie werden dann automatisch eingeloggt und ihr Beitrag wird gespeichert.

Benutzername  
Passwort