Ganz Bayern ist in Kemmern zu Gast

Beim achten Kuckuckslauf kommt wieder jeder Starter auf seine Kosten, der Hobby-Leichtathlet wie der Profi, jung und alt.
Der Kuckuck mischt mit in Kemmern - auch beim Bambinilauf. Carmen Schlichting-Förtsch vom Organisationsteam verspricht, dass auf den Nachwuchs ein eigenes Programm wartet, das bei weitem nicht nur Kinderschminken beinhaltet. Foto: sportpress
 
Am morgigen Samstag erfährt der Kemmerner Kuckuckslauf seine achte Auflage. Nachdem es im letzten Jahr mit dem Ausrichten der bayerischen Meisterschaften über zehn Kilometer einen Höhepunkt in der Historie des Kuckuckslaufs gab, wird es nun wieder etwas ruhiger. Das soll nicht heißen, dass die Läufe minder hochklassig und spannend werden. Denn auch 2016 werden in Kemmern der fünfte von sechs Wertungsläufen um den Raiffeisencup sowie der neunte von zehn Wertungsläufen um den BLV-Cup stattfinden. So werden wieder viele Läufer aus der Region, aber auch aus ganz Bayern den Weg nach Kemmern finden.
Zudem lockt die schnelle Strecke im Kemmerner Ortskern weitere Topläufer an. So geht der LAC Quelle Fürth mit mehreren starken Läufern über zehn Kilometer an den Start: Patrick Weiler, Eike Loch, Sebastian Zwosta, Eshetu Zewedi oder Jürgen Wittmann. Roland Wild und Adam Zahoran (beide LG Bamberg) gelten ebenso als Anwärter auf Spitzenplätze. Bei den Frauen dürften Elvira Flurschütz (SC Kemmern) sowie Anna Hirt (LG Bamberg, 37:48 Min. in Gaustadt dieses Jahr) Chancen auf die vordersten Plätze haben. Ruth Schlager (TSV Neustadt) und Sibylle Vogler werden als älteste Teilnehmerinnen in der W70 den Sieg unter sich ausmachen. Neben den bekannten Namen aus der Laufszene werden aber auch viele Hobbyläufer starten.
Bevor es um 15.30 Uhr zum Höhepunkt der Veranstaltung kommt, beginnt der Kuckuckslauf traditionell um 14 Uhr mit den beiden Schülerläufen auf einer Pendelstrecke über 1,3 km. Um 14.30 Uhr wird der Hobbylauf gestartet. Hier warten zwei Runden und insgesamt vier Kilometer im Kemmerner Ortskern. Kurz vor dem Hauptlauf über zehn Kilometer werden die Jüngsten beim Bambinilauf um 15.10 Uhr über 400 m (Pendelstrecke im Zielbereich) auf die Strecke geschickt.
Erneut bedurfte es langer und intensiver Vorbereitung, um eine mittlerweile in ganz Bayern bekannte Laufveranstaltung auf die Beine zu stellen. Das Organisationsteam um Klaus Geuß wird von vielen ehrenamtlichen Helfern unterstützt und freut sich auf die zahlreichen Teilnehmer und Fans. Die Ausgabe der Startunterlagen findet ab 12 Uhr im Sportheim des SC Kemmern statt, Nachmeldungen sind bis zu einer Stunde vor Start des jeweiligen Rennens möglich (siehe auch: www.kemmerner-kuckuckslauf.de).


Der Kuckuckslauf im Überblick

Sport-Wagner-Schülerläufe: Um 14 Uhr starten die Schülerinnen der Altersklassen U12/10, um 14.15 Uhr sind die Schüler in den selben Altersklassen am Start; 1,3 km Pendelstrecke in der Hauptstraße.
Wagner-Bräu-Hobby-/Firmenlauf: Um 14.30 Uhr starten Männer und Frauen sowie die Schülerinnen und Schüler der Altersklassen U14 und U16; sie haben zwei Runden/vier Kilometer zu absolvieren.
VR-Bank-Bamberg-Bambinilauf: Die Jahrgänge 2009 und jünger haben um 15.10 Uhr eine Strecke von 400 m (Pendelstrecke) auf der Hauptstraße vor sich.
BMW-Sperber-Hauptlauf: Um 15.30 Uhr starten die Teilnehmer der Altersklassen WJ und MJ U18 bis W75 und M80, sie haben fünf Runden und somit zehn Kilometer zu absolvieren.





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.