Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ein 4:0, das die Wogen glättet

Die DJK Don Bosco Bamberg geht mit einem verdienten Heimsieg über den Würzburger FV in die Winterpause.
Die neue Geschlossenheit? Die DJK-Fußballer feiern ihren feinen Sieg über den Würzburger FV. Foto: sportpress
 
Im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel in der letzten Woche haben die 210 Zuschauer in Wildensorg gestern ein sehr gutes Spiel der Fußball-Bayernliga Nord auf hohem Niveau gesehen. Die DJK Don Bosco Bamberg (11.) präsentierte sich in der finalen Partie vor der Winterpause gut aufgelegt und schickte den Würzburger FV (6.) mit 4:0 geschlagen nach Hause. Interimstrainer Mario Bail änderte das Spielsystem und ließ zu Beginn defensiv agieren. Die spielstarken Gäste stellten sich als eine technisch gute Mannschaft in Wildensorg vor. Den besseren Start aber hatte die DJK Don Bosco, die in der 13. Min. prompt mit 1:0 in Führung ging. Nach einem weiten Einwurf von Johannes Jessen gelangte der Ball zu Nicolas Wunder, der aus 16 m volley zum 1:0 traf; ein schöner Treffer des DJK- Urgesteins.
Die Unterfranken waren danach die spielbestimmende Mannschaft, aber nur bei Standards gefährlich. Die DJK stand tief in der Defensive und lauerte auf Konter. Großer Einsatz wurde den spielstarken Würzburgern entgegengesetzt. Zur Halbzeit lagen die Wildensorger verdient vorne. Die DJK Don Bosco kam druckvoller aus der Kabine. Nach einer Ecke in der 48. Min. von Markus Fischer lenkte Torwart Andre Koob den Ball gerade noch an den Pfosten. In der 53. Min. setzte sich Simon Schmoll schön durch und bediente den freistehenden Daniel Schäffler, der mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck aus zehn Metern zum umjubelten 2:0 traf. Die Bamberger hatten deutlich mehr Offensivaktionen zu verzeichnen.
Die Unterfranken waren durchaus überrascht und hatten Probleme. Christos Makrigiannis legte schön den Ball per Kopfball zu Kapitän Markus Fischer, der noch seinen Gegenspieler vernaschte und locker zum 3:0 traf in der 62. Min. Die Heimmannschaft war die bessere Mannschaft in Halbzeit 2 und zeigte großen Einsatz in den Zweikämpfen. Dadurch kamen die Gäste kaum zur Entfaltung, sie hatten nach der Pause keine gute Torchance zu verzeichnen.
Eine gute Möglichkeit hatte die DJK, als nach Vorlage des eingewechselten Calvin Sengül der mitgelaufende Uli Spies den Ball nicht mehr erreichen konnte, weil ein Gästespieler noch an das Spielgerät herankam. Die "Gelb-Grünen" erspielten sich in der Schlussphase mehrere gute Chancen und waren dem 4:0 näher als die Gäste den Ehrentreffer. In der 87. Min. setzte der eingewechselte Marco Schmitt Sengül schön in Szene, als er plötzlich alleine aufs Tor zulief, doch er drosch den Ball über das WFV-Tor Gäste. In der 90. Min. machte Youngster Sengül es aber besser mit dem 4:0. Nach schöner Vorarbeit von Makrigiannis markierte er das verdiente 4:0 für die Wildensorger. Somit landete die DJK Don Bosco einen vollauf verdienten und wichtigen Heimsieg. Interimstrainer Bail feierte ein gelungenes Debüt in der Bayernliga. Würzburg hielt nur in der ersten Hälfte mit und war dann chancenlos. Die DJK zeigte eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und überraschte so viele, besonders den Würzburger FV, im letzten Spiel des Jahres.
DJK Don Bosco Bamberg - Würzburger FV 4:0
DJK Don Bosco Bamberg: Trunk - Niersberger, Jessen, Esparza, Kettler, Wunder, Körner (61. Sengül), Schmoll, Fischer (81. Schmitt), Makrigiannis, Schäffler (73. Spies) / Würzburger FV: Koob - Lorenz (76. Mache), Steinmetz, Hofmann, Istrefi, Dan, Ganzinger (79. Holzmann), Mensah, Droszcz, Götz (61. Ullrich), Schmidt / SR: Vecera (Roßtal) / Zuschauer: 210 / Tore: 1:0 Wunder (13.), 2:0 Schäffler (53.), 3:0 Fischer (62.), 4:0 Sengül (90.) / Gelbe Karten: Kettler, Makrigiannis / Istrefi, Götz, Lorenz, Droszcz

zum Thema "DJK Don Bosco Bamberg"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.