Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kickboxen

Dreimal Bronze bei "Deutscher"

Die Pommersfeldener Talente Jana Fleischmann, Luis Dressel und Yasmin Wolf schlagen sich hervorragend.
Luis Dressel, Yasmin Wolf und Jana Fleischmann - alle drei mit Bronze bei der DM 2017
 
Kickboxen vom Feinsten wurde in Bad Neustadt/Saale bei der deutschen Meisterschaft geboten. Dem Ruf der WAKO-Deutschland (World Association of Kickboxing Organizations) folgten 762 Kampfsportler, die sich über die Landesmeisterschaften ihrer Bundesländer qualifiziert hatten - darunter viele Mitglieder des Nationalkaders sowie amtierende Welt- und Europameister. Und mittendrin: die drei Kickbox-Talente Luis Dressel, Yasmin Wolf und Jana Fleischmann vom FC Pommersfelden.
Nach einem Freilos im Achtelfinale traf Jana Fleischmann im Wettbewerb Jugend B bis 37 kg im Viertelfinale auf Angelina Dedeic (Kassel). Gegen die Dritte der hessischen Meisterschaft übernahm Fleischmann von der ersten Sekunde an die Initiative und zog mit 11:5 Punkten ins Halbfinale ein. Hier gab es dann die Neuauflage des Bayern-Finales. Wie schon im Mai gab es wieder einen ausgeglichenen Kampf, aus dem allerdings diesmal Franziska Münster (Mallersdorf) als Siegerin hervorging. In der ersten Runde fand Fleischmann nicht in den Kampf und lag zur Pause mit 1:3 zurück. Zu Beginn der zweiten 90 Sekunden zog die Mallersdorferin mit einen Fausttreffer und einem Kick zum Kopf mit 1:6 davon. Eine Minute zeigte die Uhr noch an, und Fleischmann kämpfte sich heran. Zweimal die Faust an den Kopf und ein "Exit" (ein Minuspunkt) gegen Franziska Münsterer und es hieß nur noch 3:5. Die nächste Aktion war strittig und zugleich die Entscheidung: Münsterer traf die Deckung von Fleischmann, sie wiederum aber mit den Fäusten zweimal ins Gesicht von Münsterer, die allerdings den Punkt bekam - 3:6! In den letzten 20 Sekunden brannten beide beim Zwischenstand von 3:6 ein Feuerwerk ab - Endstand 8:7. Franziska Münsterer zog ins Finale ein, Jana Fleischmann hatte den dritten Platz sicher.
Für die Gewichtsklasse Jugend B bis 37 kg hatten sich 16 Kämpfer qualifiziert. Luis Dressel traf im ersten Kampf auf Laurin Köhler (Braunschweig) und sicherte sich mit dem 6:1 den Einzug ins Viertelfinale. Dort traf er auf den favorisierten David Schlack aus Grünstadt (Rheinland-Pfalz). Dressel bewegte sich gut und konterte clever. Sekunden vor Ende schaffte er noch den gewinnbringenden Treffer zum 4:3. Im Halbfinale gegen Will Hubert (Sportschule Harz) wirkte Dressel etwas müde, fand nicht in den Kampf, unterlag mit 2:6, sicherte sich aber den geteilten dritten Platz.


Lob vom Bundestrainer

Yasmin Wolf überzeugte in der Gewichtsklasse über 65 kg in den Vorkämpfen, die sie überzeugend gewann. Im Halbfinale traf die Pommersfeldenerin auf Nele Paulin Feuer aus Hamburg - mehrfache Welt- und Europameisterin. Feuer setzte gleich ein Zeichen, indem sie einen harten Sidekick ins Ziel brachte. Unbeeindruckt davon glich Wolf in der nächsten Aktion mit gleicher Technik aus. Die nächsten drei Punkte gehörten Yasmin Wolf (4:1-Führung). Feuer machte im Anschluss ihrem Namen alle Ehre und brannte ein Feuerwerk an verschiedenen Techniken ab (4:8). Auch nach der Pause nahm die Favoritin das Heft wieder in die Hand. Yasmin Wolf hielt aber gut mit und landete noch einen Volltreffer an Feuers Kopf, so dass eine kurze Erholungspause nötig war. Merklich überrascht von der Gegenwehr landete Feuer noch einen sehenswerten Kick zum Kopf und setzte sich mit 14:5 durch. Wolf überzeugte in diesem Kampf und heimste neben Platz 3 auch ein Sonderlob von Bundestrainer Frank Feuer, dem Vater und Trainer von Nele, ein. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.