Brose Baskets fertigen Crailsheim mit 93:53 ab

Die Bamberger dominieren die Partie bei den Zauberern von Beginn an und sichern sich einen weiteren klaren Sieg.
Patrick Heckmann verbuchte in Crailsheim mit 21 Punkten einen neuen persönlichen Bundesliga-Rekord. Foto: Daniel Löb
 
von KLAUS GROH
National eilen die Brose Baskets weiter von Sieg zu Sieg. Mit dem deutlichen 93:53 (55:26)-Erfolg bei den abstiegsgefährdeten Crailsheim Merlin verbuchte der Bundesliga-Spitzenreiter am Samstagabend den zwölften Sieg in Folge. Der bislang schärfste Verfolger aus Frankfurt musste sich mit 70:74 in Ludwigsburg geschlagen geben, sodass jetzt die Münchner Bayern, die Braunschweig mit 91:70 besiegten, wieder den zweiten Platz eroberten.
"Wir wollten mit viel Energie rauskommen - das ist uns gelungen. Unsere Motivation ist es, jedes Spiel zu gewinnen. Nach der schwachen Leistung in Vitoria hatten wir etwas gutzumachen. So können wir nicht auftreten", zog Patrick Heckmann nach den letzten beiden Partien des deutschen Meisters Bilanz. Von der 64:90-Pleite in der Euroleague bei den Basken zeigten sich die Bamberger nur 44 Stunden später trotz der Reisestrapazen gut erholt.
Mit einer aggressiven Verteidigung bestimmten die Gäste in der Arena Hohenlohe von Beginn an das Geschehen - einen einzigen Feldkorb gestattete die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri den Crailsheimern im ersten Viertel. In der Offensive war vor allem Darius Miller nicht zu stoppen, der Ex-NBA-Akteur war maßgeblich am deutlichen 23:7-Vorsprung nach zehn Minuten beteiligt.
Das zweite Viertel eröffneten Lucca Staiger (2) und Janis Strelnieks mit drei Dreiern, sodass bereits nach 13 Minuten (39:13) klar war, dass die Merlins dem deutschen Meister nicht das Wasser würden reichen können. Gleich nach dem Seitenwechsel wuchs die Bamberger Führung auf über 30 Punkte an, obwohl Trinchieri seinen Leistungsträger viele Pausen gönnte. Vor allem Staiger und Heckmann schraubten die Führung nach oben. In den letzten elf Minuten feierte dann auch Daniel Schmidt in der Bundesliga sein Saisondebüt. 1:50 Minuten vor dem Ende stand haargenau das Ergebnis aus dem Hinspiel (93:49) auf der Anzeigetafel.


Rolf Beyer bei Blickpunkt Sport

Am Sonntag (22.05 Uhr) ist Brose Baskets Geschäftsführer Rolf Beyer live bei Blickpunkt Sport im Bayerischen Fernsehen zu Gast. Gemeinsam mit dem Trainer des FC Bayern München Basketball, Svetislav Pesic, wird er Moderator Tom Meiler Rede und Antwort stehen und einen Vorausblick auf das anstehende TOP FOUR-Wochenende geben.


Crailsheim Merlins: Stainbrook (16 Punkte), Jost (6), Frazier (6/2 Dreier), Chubb (5), Wysocki (4), Monse (4), Cizauskas (4), Callahan (2), Schwartz (2), Ely (2), Flomo (2), Calvin
Brose Baskets: Heckmann (21/2), Staiger (19/5), Miller (17/1), Zisis (7/1), Wanamaker (6/1), Theis (5/1), Melli (4), Strelnieks (4/1), Harris (4), Radosevic (4), Schmidt (2), Idbihi

zum Thema "Brose Bamberg"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.