Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Brose Baskets ändern ihren Namen

Die Brose Baskets treten ab dem 1. August 2016 unter einem neuen Namen an. Dies gab Geschäftsführer Rolf Beyer am Montagabend bekannt.
Der neue Name: Brose Bamberg. Foto: Martin Wilbers
 
von PETER SEIDEL
Unter einem neuen Namen geht der amtierende deutsche Meister, die Brose Baskets, in die kommende Spielzeit 2016/17. Vom 1. August an heißen die Bamberger Bundesliga-Basketballer nicht mehr Brose Baskets, sondern Brose Bamberg. Dies teilte Geschäftsführer Rolf Beyer am Montagabend in der Brose-Arena beim Neujahrsempfang des Vereins mit. Dafür erhielt er von den rund 400 geladenen Fans viel Applaus, und auch bei den Fans dürfte die Namensänderung auf viel Zuspruch stoßen.

"Basketball ist in Bamberg inzwischen weit mehr als nur ein Sport, die Stadt mehr als nur ein Bundesligastandort. Tradition, Begeisterung und außergewöhnliche Erfolge haben eine hohe Identifikation mit dem Basketball und dem Verein reifen lassen. Wir bekennen uns damit zum Welterbe-Standort Bamberg. Hier schlägt auch das Basketballherz Deutschlands. Basketball ist in Bamberg auch ein Lebensgefühl. Wir wollen dem Rechnung tragen und die Verbindung zur Stadt noch vertiefen", begründete Beyer die Namensänderung.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Brose Baskets, Michael Stoschek, nahm am Neujahrsempfang nicht teil, ließ aber über eine Pressemitteilung des Vereins wissen: "Baskets gibt es mittlerweile viele, der Ausdruck ist omnipräsent. Mit dem Fokus auf den Hauptsponsor Brose und die Stadt, in der wir in der Brose Arena mit unseren Fans und Co-Sponsoren großartige Erfolge feiern konnten, definieren wir uns klar und eindeutig. Die Stadt und der Club profitieren voneinander, dies wollen wir durch die Namensänderung unterstreichen. Brose ist das Zugpferd der Basketballbegeisterung einer ganzen Region."

Der Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke, freute sich als Gast des Neujahrsempfangs über das "großartige Geschenk. Die Stadt Bamberg ist natürlich hoch erfreut, auch im Spitzensport in direkter Verbindung mit dem Unternehmen Brose genannt zu werden."

zum Thema "Brose Bamberg"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.