Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Bamberger Basketballer für einen Tag Konkurrenten

Am Samstag steigt in der Brose Arena mit dem Allstar Day ein großes Spektakel. Die Nationalen mit zwei wollen erstmals gegen die Internationalen mit drei Bambergern siegen.
Gleich fünf Spieler der Brose Baskets sind beim Allstar-Day am Samstag in Bamberg dabei.
 
von KLAUS GROH
Gelingt den deutschen Basketball-Assen im Allstar-Spiel der Basketball-Bundesliga nach sieben Niederlagen der erste Sieg gegen die internationalen Stars der deutschen Eliteliga? Dieses Frage wird am Samstag ab 20.30 Uhr (kostenloser Livestream bei telekombasketball.de) in der Bamberger Brose Arena beantwortet. Coach Dennis Wucherer (Gießen) jedenfalls verspricht im Interview mit der Fachzeitschrift BIG: "Wir werden konkurrenzfähig sein."

In der Frankenhölle, die noch nicht ganz ausverkauft ist, stehen dabei zahlreiche Akteure aus Franken im Mittelpunkt: Für die Nationalen laufen mit Daniel Theis und Patrick Heckmann zwei Brose-Spieler auf, und Karsten Tadda, der jetzt für die Gießen 46ers auf Korbjagd geht, ist im Herzen ja immer noch Bamberger. Auch der Würzburger im deutschen Team, Maurice Stuckey, trug einige Jahre das Trikot des deutschen Serienmeisters bzw. seines Farmteams aus Breitengüßbach.


Wanamaker siegessicher

"Es ist immer etwas Besonderes, wenn man im Allstar-Spiel dabei ist. Vor allem, wenn man in der ersten Fünf steht. Die wird ja von den Fans gewählt, das bedeutet mir schon sehr viel. Natürlich ist es unser Ziel, das Spiel zu gewinnen und den deutschen Jungs zu zeigen, wer wirklich die Macht ist", betont Bambergs Kapitän Brad Wanamaker mit einem Grinsen im Gesicht. Zusammen mit seinen Brose-Teamkollegen Nicolo Melli und Darius Miller sowie dem Würzburger Wirbelwind Dru Joyce will er unter der Regie von Bambergs Erfolgstrainer Andrea Trinchieri die Nationalen entzaubern.

Ein Spektakel verspricht auch der Dunking-Wettbewerb zu werden, bei dem Garlon Green (Tübingen), Quantez Robertson (Frankfurt), Daniel Theis (Bamberg) und Paul Zipser (München) um die Krone des Überfliegers kämpfen.

Wanamaker, Zipser, Dusko Savanovic (München), Will Cherry (Berlin) und Per Günther (Ulm) maßen sich mit dem besten Amateur aus der Qualifikation von jenseits der 6,75-Meter-Linie. Wer in 60 Sekunden bei 25 Versuchen von fünf verschiedenen Positionen die meisten Würfe versenkte, gewann den Titel des besten Dreierschützen.

Aber nicht nur die besten Profis, sondern auch die größten Talente des deutschen Basketballs trafen im NBBL-Allstar-Spiel ab 18.30 Uhr aufeinander. Gleich vier vielversprechende U19-Akteure aus dem Nachwuchsprogramm der Brose Baskets standen in der Süd-Auswahl, die vom Breitengüßbacher Markus Lempezeder gecoacht wurde: Der litauische U18-Nationalspieler Arnoldas Kulboka ist Topscorer der Güßbacher NBBL-Mannschaft und ebenso im Baunacher ProA-Team im Einsatz wie Center Leon Kratzer, Spielmacher Tibor Taras und Flügelspieler Moritz Sanders, der für den verletzten Frankfurter Niklas Kiel einsprang.

Team National Starter: Daniel Theis, Patrick Heckmann (beide Bamberg), Per Günther (Ulm), Karsten Tadda (Gießen), Johannes Voigtmann (Frankfurt) - von der Bank kommen: Danilo Barthel, Konstantin Klein (beide Frankfurt), Nihad Djedovic, Paul Zipser (beide München), Alex King (Berlin), Maurice Stuckey (Würzburg), Brad Loesing (Ludwigsburg) - Coach: Dennis Wucherer (Gießen)

Team International Starter: Brad Wanamaker, Darius Miller, Nicolo Melli (alle Bamberg),
Jon Brockman (Ludwigsburg), Dru Joyce (Würzburg)  -  von der Bank kommen: Will Cherry (Berlin), Kyle Fogg (Bremerhaven), Alex Renfroe, Dusko Savanovic, Deon Thompson (alle München), Quantez Robertson (Frankfurt), Augustine Rubit (Ulm) - Coach: Andrea Trinchieri (Bamberg)

zum Thema "Brose Bamberg"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.