Alle hatten ihren Spaß beim Allstar-Spiel

Beim Allstar-Spiel in Bamberg feiern die nationalen Stars im achten Anlauf gegen die internationalen Asse der Bundesliga mit dem 128:118 ihren ersten Sieg.
Der Bamberger Daniel Theis (hier bei der Spielervorstellung) hatte mit 15 Punkten, fünf Rebounds und sechs Assists maßgeblichen Anteil am Sieg der nationalen Auswahl. Fotos: Daniel Löb (3), Kilian Schmitt (2)
 
von KLAUS GROH
Basketball-Herz, was willst du mehr: Freak City feiert innerhalb von 24 Stunden zwei rauschende Feste mit zwei historischen Siegen. Am Tag nach dem 96:63-Euroleague-Kantersieg der Brose Baskets, die damit im 22. Spiel der Euroleague-Top-16-Runde ihren ersten Erfolg überhaupt sichern und die schwarze Serie gegen Kaunas beenden konnten, durften zumindest Daniel Theis und Patrick Heckmann schon wieder jubeln. Die deutschen Stars der Basketball-Bundesliga setzten sich im Allstar-Spiel nach zuvor sieben Niederlagen mit 128:118 erstmals gegen die internationalen Asse der deutschen Eliteliga durch.
"Der einzige Grund, warum wir verloren haben, ist die Tatsache, dass ich auf der falschen Bank saß. Das ist unglaublich, sie haben mir meine Bank geklaut. Aber einmal im Jahr, in so einem Spiel, kann ich ihnen den Sieg überlassen", nahm der abergläubische Cheftrainer der Brose Baskets, Andrea Trinchieri, die Niederlage seiner Exportspieler von der heiteren Seite.
Mitte des zweiten Viertels hatte der 47-Jährige seinen großen Auftritt: Nach einer umstrittenen Entscheidung der Unparteiischen zauberte er eine Pfeife aus der Hosentasche, verpasste dem Schiedsrichter ein technisches Foul und bedeutete ihm, dass er ihn bei der nächsten Verfehlung aus der Halle werfen werde. So etwas gibt es sonst nur anders herum, wenn der impulsive Italiener an der Seitenlinie die Schiris kritisiert. "Darauf habe ich 24 Jahre gewartet, dass ich den Referees einmal ein Technisches geben kann", gab Trinchieri lachend preis.
Dass die Nationalen am Ende diesen Premierensieg feiern durften, daran hatte auch ein ehemaliger Bamberger einen erheblichen Anteil: Karsten Tadda, der bekanntlich nach Gießen gewechselt ist, zeigte an alter Wirkungsstätte eine gewohnt starke Leistung und meinte mit einem Grinsen im Gesicht: "Wann man von vorne betrachtet auf der rechten Seite sitzt, gewinnt man sehr oft. Aber Spaß beiseite, das hat extrem viel Spaß gemacht. Ich habe mich sehr gefreut, hier wieder aufzulaufen. Die Fans empfangen mich immer noch herzlich. Ich bin ja immer noch gern in Bamberg, vermisse die Freaks schon ein bisschen und freue mich, auch noch ein zweites Mal herzukommen."
Und Youngster Patrick Heckmann, der eine bemerkenswerte Premierensaison bei den Brose Baskets spielt, betonte: "Ich war nach der Nominierung sehr überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass die Fans meine Leistung so sehen. Die letzten zwei Tage waren stressig, haben aber viel Spaß gemacht."
"In den nächsten Tagen werde ich mir im Training Einiges angehören müssen, vor allem von Daniel Theis. Aber gut, sie haben gewonnen, und das geht auch wieder vorbei", befürchtet Brose-Kapitän Brad Wanamaker, dass er und Darius Miller einige Frotzeleien des deutschen Teamkollegen ertragen müssen.


Joyce hatte viel Spaß

Würzburgs Spielmacher Dru Joyce, der am Ende noch einmal alles versuchte, das Blatt zu wenden, erklärte, dass dieses Allstar-Spiel vor allem ein Spektakel für die Fans sei: "Das war eine schöne Veranstaltung. Für uns war es wichtig, gesund zu bleiben und Spaß zu haben - und den hatten wir. Es war eine große Freude für mich, auf einer großen Bühne mit den Besten mein Können zeigen zu dürfen."
Der Mann des Tages kam am Samstag aus Ulm: Per Günther wurde nicht nur zum wertvollsten Spieler des Allstar-Spiels gewählt, sondern entschied zuvor auch den Drei-Punkte-Wettbewerb für sich. Den Dunking-Wettbewerb gewann der Tübinger Garlon Green. Den Flugkünsten des US-Amerikaners musste sich im Finale auch Lokalmatador Theis beugen. Einen Titel gab es aber dennoch für die gastgebenden Bamberger: Angeführt von Lokalmatador Leon Kratzer (Brose Baskets Youngsters) siegte der Süden im Allstar-Spiel der Talente mit 93:86.

zum Thema "Brose Bamberg"

Ein neues Posting hinzufügen

Titel:


Text:

noch Zeichen


 
 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!
Wenn Sie bereits bei uns registriert sind, können Sie einfach Ihre Login-Daten eingeben und den Beitrag abschicken.
Wenn Sie noch keinen eigenen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus.
Sie werden dann automatisch eingeloggt und ihr Beitrag wird gespeichert.

Benutzername  
Passwort