Sport  // Bad Kissingen  // Exklusiv

Fussball Kreisliga Rhön

Unbändige Freude im Land der Frankonen

Der FC Thulba macht sein Meisterstück und hilft zugleich dem TSV Rannungen im Kampf um den Relegationsplatz. Der VfR Sulzthal sendet ein Lebenszeichen.
Als Meister der Kreisliga Rhön kehrt der FC Thulba in die Bezirksliga zurück. Unser Bild zeigt (hinten, von links) Betreuer Gottfried Kolb, Vorsitzenden Dietmar Werner, Lorenz Heim, Betreuer Benny Stürzenberger, Sergiu Nistor, Alexander Büchner, Julian Wüscher, Sebastian Gah, Matthias Wolf, Florian Döll, Maximilian Heinrich, Daniel Neder, Niklas Lerpscher, Manuel Hänelt, Florian Heim, Joachim "Rudi" Muth und Abteilungsleiter Bernd Ließ sowie (vorne, von links) Tobias Huppmann, Christian Happ, Maximilian Gah, Felix Lutz, Fabian Düsterwald, Markus Kaufmann, Co-Trainer Peter Mammitzsch, Marius Schubert, Spielertrainer Victor Kleinhenz und Timm Manger mit Tochter. Foto: Jürgen Schmitt
 
SV Rödelmaier - FC Thulba 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Tobias Huppmann (49.), 0:2 Manuel Hänelt (55.), 0:3 Maximilian Heinrich (90.).
Der Trainer war einfach nur stolz auf seine Truppe. "Wir sind eine so junge Mannschaft und wurden seit Wochen schon als Meister gehandelt. Aber wir haben uns zu keinem Zeitpunkt davon beeinflussen lassen und sind cool geblieben", sagte Victor Kleinhenz nach den ersten Feierlichkeiten auf dem Platz. Mit Fanbus waren die Frankonen angereist, um ihrer Mannschaft, die im Saisonverlauf nur eine einzige Partie verloren hatte, über die Ziellinie zu helfen. Keine Selbstverständlichkeit, weil auf der anderen Seite des Feldes ja immerhin der Tabellendritte stand, der sich eine Halbzeit lang mit seinem Konterfußball über Marcel Gernert, Andre Raab und Christian Hofgesang ordentlich wehrte gegen die Ballbesitz-Truppe aus dem Thulbatal, der bei aller technischen Finesse und Lauffreude zunächst die Durchschlagskraft fehlte. Rödelmaiers AH-Keeper Torsten Bandau musste vor dem Wechsel nur gegen Markus Kaufmann zupacken, während FC-Keeper Daniel Neder ohne Heldentat auskommen durfte, weil seine Vorderleute um Routinier "Rudi" Muth wenig bis gar nichts zuließen. Binnen weniger Minuten die Entscheidung. Nach Kleinhenz-Zuspiel traf Tobias Huppmann, dann war die FC-Kurve endgültig aus dem Häuschen, als Manuel Hänelt das Leder aus 35 Metern versenkte. Rödelmaiers Chancen für Lukas Kneuer und Andre Raab fielen nicht mehr ins Gewicht, zumal Maximilian Heinrich mit dem Schlusspfiff endgültig das Startsignal für eine lange Nacht gab. js

VfR Sulzthal - FC Untererthal 3:1 (0:0). Tore: 1:0 Jonas Schmitt (52.), 1:1 Michael Hammer (58.), 2:1 Philipp Hesselbach (76.), 3:1 Mario Eberlein (78.).
In Sulzthal darf wieder gerechnet werden. Denn mit diesem Sieg wahrte die Elf von Stephan Penquitt die Chance auf den Klassenerhalt bei aktuell vier Punkten Rückstand auf einen Relegationsplatz. Auf einem solchen bleiben auch die Gäste, die in den 90 Minuten enttäuschten und den Platz zu Recht als Verlierer verließen. Ausgeglichen und arm an Chancen verlaufen waren die ersten 45 Minuten. Auf Seiten des VfR wurde nach Eckball-Trick der Schuss von Tm Eckert noch geblockt, während der Schuss von Lorenz Halbig neben das Tor ging. Auf der anderen Seite wurde Simon Hereth im letzten Moment von VfR-Mann Lukas David ausgebremst. Mit einem tollen Sololauf brachte der 18-jährige Jonas Schmitt seine Farben in Führung. Aber die Viktoria zeigte eine gute Reaktion mit der von Felix Neder stark parierten Gelegenheit für Lukas Tartler und dem Ausgleich durch den noch abgefälschten Freistoß von FC-Spielertrainer Michael Hammer. Freilich nur ein kurzes Intermezzo der Gäste, weil die Sulzler immer stärker wurden. Nach Eckert-Ecke war Philipp Hesselbach per Kopf zur Stelle, ehe Mario Eberlein nach einem Konter über Lorenz Halbig zum Endstand traf. Weitere Treffer für den VfR hatten Eberlein und Eckert auf dem Fuß, für den Gast verpasste Lukas Tartler ein Erfolgserlebnis. js

FC Bad Brückenau - 1. FC Eibstadt 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Sascha Wagner (3.), 2:0 Florian Jakobsche (24., Foulelfmeter), 2:1 Maximilian Rost (88.).
Die Gastgeber gingen früh und etwas glücklich in Führung, als Gäste-Keeper Stefan Trammer einen weiten Schlag von FC-Spielertrainer Philipp Jakobsche unbedrängt passieren ließ, der nachsetzende Sascha Wagner hatte keine Mühe, das Leder über die Torlinie zu bugsieren. Die so beflügelten Kurstädter setzten nach und bauten den Vorsprung aus, als Schiedsrichter Ludwig Weisenseel (Waldberg) nach Foul an Alexander Krämer auf den Elfmeterpunkt deutete. Die Kress-Schützlinge tauchten erstmals gefährlich in der 63. Minute vor dem gegnerischen Kasten auf. Nach Doppelpass mit Michael Süß setzte ihr Torjäger Daniel Fürst die Kugel aus vielversprechender Distanz am Tor vorbei, was aber auch dem nach Ablauf seiner Sperre auflaufenden Marcel Gebhart wenig später auf der Gegenseite "gelang". Danach brannte es nur noch im Strafraum der Rhöner, ein Heber von Fürst an den Pfosten (71.) sowie ein Schuss von Andreas Mauer, den Philipp Jakobsche von der Torlinie wegschlug (72.), hätten genauso zum Anschlusstreffer führen können wie der Kopfball von Daniel Rost (73.). Daniel Rost scheiterte kurz darauf an einer spektakulären Fußabwehr des FC-Goalies. Das 2:1 durch den eingewechselten Maximilian Rost, der nach einem abgeblockten Schuss von Andreas Mauer goldrichtig stand, fiel aus Sicht der Gäste zu spät. sbp

VfL Spfr Bad Neustadt - TSV Rannungen 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Marek Buchowski (47.), 1:1 Benjamin Kaufmann (73., Foulelfmeter).
In den ersten 45 Minuten beherrschte der Gastgeber eindeutig das Geschehen. Mit guten Chancn für Spielertrainer Thomas Gerhardt. Erst landete dessen Kopfball nach einer Ecke an der Latte (10.), dann lenkte Rannungens Keeper Florian Erhard den vom Strafraumeck geschossenen Freistoßball reaktionsschnell um den Pfosten (29.).
Mit Wiederbeginn übernahm Rannungen immer mehr das Kommando, musste aber zunächst den Rückstand verkraften. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld heraus verlängerte Pascal Diemer elegant zu Marek Buchowski, der das Leder nur noch über die Linie schieben musste. In der Folgezeit drückten die Gäste vehement auf den Ausgleich, der ihnen durch einen berechtigten Foulelfmeter gelang. Benjamin Kaufmann ließ sich diese Chance nicht entgehen. Doch zu mehr reichte es nicht mehr, da beide Mannschaften nichts mehr riskierten. "Es war ein gerechtes Remis, mit dem auch Rannungens Trainer Werner Köhler gut leben kann, wie er mir gegenüber bestätigte." rus

TSV Nordheim - SV Garitz 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Johannes Fischer (17.), 1:1 Björn Schlereth (61.).
Bes. Vorkommnis: Dominik Baumüller (TSV Nordheim) scheitert mit Foulelfmeter an Philipp Werner (82.).
Beiden Mannschaften hilft dieses Remis im Abstiegskampf nicht entscheidend weiter. Nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde die Führung für die Hausherren durch Johannes Fischer nach der Vorarbeit von Dominik Baumüller. Weil Baumüller (24.), Patrick Stäblein (31.) und Johannes Fischer (37.) am gut aufgelegten SV-Keeper Philipp Werner scheiterten und erneut Baumüller per Freistoß nur das Aluminium traf, blieb es bis zur Pause beim 1:0. In der zweiten Halbzeit hatten die TSV-ler zunächst alles im Griff. Wie aus heiterem Himmel dann der Ausgleich. Nach einer missglückten Eckball-Variante konterte Garitz blitzschnell und traf durch ein Kopfballtor von Björn Schlereth. Dies hatte wütende Angriffe der Gastgeber zur Folge, und nur vier Minuten später hatte Dominik Baumüller nach Doppelpass mit Julian Diemer das 2:1 auf dem Schlappen, doch scheiterte er freistehend aus acht Metern am gut reagierenden Gästekeeper. Danach bissen sich die Hausherren immer wieder an der gut postierten SV-Abwehr um Andrzej Sadowksi die Zähne aus und was dennoch auf den Kasten kam, wurde eine sichere Beute von SV-Keeper Philipp Werner, der sein Meisterstück mit dem gehaltenen Strafstoß acht Minuten vor dem Abpfiff ablieferte. Drei Minuten fast noch der Siegtreffer für Garitz durch Florian Schießer, doch sprang das Leder von dessen Brust genau in die Arme des Nordheimer Keepers Marcel Heinrich. rus


Außerdem spielten
Spfr. Herbstadt - TSV Großbardorf II 3:3 (2:1). Tore: 1:0 Thomas Reder (3.), 2:0 Daniel Lurz (33.), 2:1 Florian Dietz (43.), 2:2 Maximilian Dietz (52.), 2:3 Manuel Ganz (68.), 3:3 Franz Brückner (90.).
SG Heustreu/Hollstadt - SV Burgwallbach/Leutershausen 0:7 (0:3). Tore: 0:1 Benedikt Floth (9.), 0:2 Matthias Tripp (23.), 0:3 Denis Vogel (28.), 0:4 Markus Polzer (61.), 0:5 Jannis Vöth (70.), 0:6 Denis Vogel (74.), 0:7 Benedikt Floth (90.).
TSV Bad Königshofen - TSV Hausen/Rhön 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Tobias Saam (46.)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.