Hallenfussball

Generationenwechsel beim SV Römershag

Christoph Ditzel und Christoph Schwarz haben sich bereit erklärt, die großen Fußspuren von Jürgen Breitenbach auszufüllen.
Nach Hallenfußball-Regeln, aber mit einem Futsal-Ball wird beim SV Römershag gespielt. Unser Bild aus dem Vorjahr stammt aus der Begegnung der DJK Kothen gegen den FC Bad Brückenau. Foto: ssp
 
von SEBASTIAN SCHMITT
Das 34. Dreikönigsturnier des SV Römershag geht vom 5. bis 8. Januar 2017 über die Bühne. "Fußball live zu erleben, ist immer noch am schönsten. Alternativ zum grünen Rasen hat sich deshalb schon längst der Hallen-Fußball durchgesetzt", sagt Bad Brückenaus Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks in ihrem Grußwort. "Das Spiel in der Halle hat aber seine eigenen Herausforderungen und Gesetzmäßigkeiten. Vielen Spielern liegt gerade das geforderte erhöhte Spiel-Tempo und manche Zuschauer schätzen die ausgefeilte Technik, die die Spieler hier schon aufgrund des kleineren Raumes an den Tag legen müssen. Aber Fußball bleibt natürlich Fußball. Ein gutes Ballgefühl, Teamgeist, Fairness und viele Stunden Vorbereitung und Training gehören immer dazu."
Fast unbemerkt hat sich beim SV Römershag ein wichtiger Generationenwechsel vollzogen. Jahrelang war Jürgen Breitenbach mit großem Engagement Abteilungsleiter Fußball beim SV. Vorsitzender Erwin Miller macht deutlich, dass es sehr schwierig war, für ihn einen Nachfolger zu finden. Christoph Ditzel und Christoph Schwarz haben sich bereit erklärt, die großen Fußspuren von Jürgen Breitenbach auszufüllen. Jahrelang war Breitenbach auch einer der Hauptorganisatoren des Dreikönigsturniers.

Beim traditionell stark besetzten Turnier für Erste Mannschaften zählt Kreisligist FC Bad Brückenau wieder zu den großen Favoriten des Turniers. Die Sinnstädter haben den Wettbewerb schon achtmal für sich entscheiden können. Kurioserweise hat der SV Römershag sein eigenes Turnier noch nie gewonnen. Das mag aber auch daran liegen, dass für diese Mammut-Aufgabe jede Menge helfende Hände benötigt werden. Gerade auch die Fußball-Abteilung ist in die Organisation stark mit eingebunden. Auf der Fensterseite gegenüber der Zuschauertribüne wird übrigens mit Bande gespielt. Gekickt wird mit einem Futsal-Ball, allerdings nach den Hallenfußball-Regeln.

Donnerstag, 5. Januar

U-13-Junioren: Teilnehmer: SG Römershag, SG Obererthal, SG Oberleichtersbach, TSV Wollbach, JFG Sinntal-Schondratal. Beginn: 12 Uhr. Letzte Partie: 14.30 Uhr.
U-15-Junioren: Teilnehmer: SG Römershag, SG Unterweißenbrunn, VfR Stadt Bischofsheim, SV Garitz, SG Frankenbrunn, FC Fuchsstadt, SC Diebach, SG Oehrberg, Borussia Fulda, JFG Sinntal-Schondratal. Beginn: 15.30 Uhr. Finale: 20.26 Uhr.

Freitag, 6. Januar

1. Mannschaft: Teilnehmer: FC Bad Brückenau, SG Oberleichtersbach/Modlos, SG Wildflecken/Oberwildflecken, SV Römershag I, SV Römershag II, SG Oberzell/Züntersbach, DJK Kothen, SG Bad Brückenau/Oberleichtersbach, SV Detter/Weißenbach, DJK Schondra, SC Motten, SG Oberbach/Riedenberg II. Beginn: 10.30 Uhr. Finale: 18.20 Uhr.

Samstag, 7. Januar

U-9-Junioren: Teilnehmer: SG Römershag, SV Garitz, FC Hammelburg, SV Wildflecken, DJK Schondra, SG Oberleichtersbach, TSV Oberthulba, SC Oberbach. Beginn: 9.15 Uhr. Finale: 12.32 Uhr.
Alte Herren: Teilnehmer: SV Römershag, SG Oberleichtersbach, SV Detter/Weißenbach, TSV Waldfenster, SG Kinzigtal, FC Bad Brückenau, DJK Schondra, SG Gersfeld, SG Oberzell/Züntersbach, SG Garitz/Albertshausen. Beginn: 13.30 Uhr. Finale: 18.26 Uhr.
Frauen: Teilnehmer: FC Hammelburg, DJK Schondra, SG Schönderling/Thulba, SG Jossa, SV Albertshausen. Beginn: 19.30 Uhr. Letztes Spiel: 22 Uhr.

Sonntag, 8. Januar 

U-11-Junioren: Teilnehmer: SV Römershag, FC 06 Bad Kissingen, VfL Spfr. Bad Neustadt, FC Hammelburg, SG Oberleichtersbach, FC Thulba, SG Waldfenster, TSV Wollbach, DJK Schondra, SG Jossa/Altengronau. Beginn: 9 Uhr. Finale: 14.08 Uhr.
U-17-Junioren: Teilnehmer: SG Römershag, SG Stockheim, JFG Oberes Streutal, JFG Sinntal-Schondratal. Beginn: 15 Uhr
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.