Sport  // Bad Kissingen  // Exklusiv

Fussball Bezirksliga

Ein zartes Pflänzchen Hoffnung im Weindorf

Der SV Ramsthal steht auf einem Abstiegsplatz und der SV Riedenberg müsste aktuell in die Relegation.
 
von PETER BALTHASAR
FSV Krum - SV Riedenberg 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Stefan Wich (22.), 1:1 Ramon Räth (33.).
Die Schützlinge von Marius Kubo kehrten mit einem Punkt aus den Haßbergen zurück. "Aufgrund des Spielverlaufes und der Mehrzahl der Chancen hätten wir aber gewinnen können", informierte Abteilungsleiter Stefan Dorn. Die Grün-Weißen gingen gleich nach dem Anpfiff engagiert zu Werke, doch weder Stefan Wich noch James Galloway brachten in dieser Phase die Kugel an FSV-Keeper Stefan Klemm vorbei. Die Führung der Rhöner lag in der Luft, deswegen war es nicht überraschend, dass ihnen diese gelang, als sich Stefan Wich nach Hereingabe von Nicolas Krapf das Leder vorlegte, um es platziert ins lange Eck zu setzen. Die bis dahin defensiv agierenden Platzherren reagierten leicht geschockt, bejubelten aber kurz darauf den Ausgleichstreffer, nach Doppelpass mit Jonas Schmitt ließ Ramon Räth SV-Torhüter Florian Dorn keine Abwehrmöglichkeit. Die Gäste setzten danach ihre Offensive fort, doch das gegnerische Tor schien wie vernagelt. "Wir waren dem nächsten Treffer wesentlich näher als der Gegner, auch nach der Pause hatten wir einige Hochkaräter, doch weder Stefan Wich noch der eingewechselte Philipp Dorn wussten ihn zu erzielen", so Stefan Dorn leicht enttäuscht über die Punkteteilung. Am letzten Spieltag kommt es nun zum Showdown in Riedenberg. "Gegen den Tabellennachbarn FT Schweinfurt wollen wir mindestens den Relegationsplatz verteidigen, bei einem Sieg könnten wir sogar noch die Krumer überholen, weil wir den direkten Vergleich gewonnen haben", so Stefan Dorn.
Riedenberg: Fl. Dorn - Schultheis, Vorndran, Schuhmann, S. Hergenröder - Krapf, Carton, Schäfer (46. Fröhlich), Barthelmes - Wich (55. Spahn), Galloway (68. Ph. Dorn).

SV/DJK Oberschwarzach - SV Ramsthal 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Simon Müller (25., 55., 89.). Rot: Nico Morper (84., Ramsthal).
Gegen den Tabellenzweiten gelang den Weindörflern die erhoffte Überraschung nicht. "Wir waren den Gästen spielerisch überlegen und vor allem im Abschluss cleverer", berichtete der heimische Pressesprecher Werner Müller. Die Mannen von Nico Schell waren im letzten Auswärtsspiel der Runde zwar stets um einen Torerfolg bemüht, doch die Abwehrreihe der Gastgeber behielt den Überblick und ließ nur wenig zu. Die dominanten Platzherren gingen durch ihren Spielertrainer Simon Müller in Führung, der sich nach technisch vorzüglicher Ballannahme von der halbrechten Seite durchtankte und mit einem platzierten Schuss den stets geforderten Torhüter Frank Popp überwand. "Die Ramsthaler haben sich gegen die Niederlage zwar gewehrt, doch ihre spielerischen Mittel waren überschaubar", so Müller weiter, mit langen Schlägen aus der Abwehr heraus war der Heimelf nicht beizukommen. Diese geriet in den ersten zehn Minuten nach der Pause dann doch etwas ins Schwimmen, als die Gäste mit Macht anrannten, doch nach dem 2:0, Müller nickte nach einem Eckball ein, brach der Widerstand sichtlich. SV-Coach Nico Schell versuchte es danach zwar noch mit frischen Kräften, doch auch diese Maßnahme verpuffte, zumal der eingewechselte Nico Morper kurz vor Schluss die Rote Karte nach grobem Foul gezeigt bekam. Den Sack endgültig zu machte Müller, als er eine feine Kombination ganz abgeklärt abschloss. "Wir wollen zwar nicht unbedingt aufsteigen", so der Oberschwarzacher Informant, "doch ein Relegationsspiel ist immer schön." Von diesem träumen auch die um den Klassenerhalt kämpfenden Ramsthaler, müssen dann aber ihr Heimspiel gegen Dampfach, das aus dem Aufstiegsrennen raus ist, gewinnen.
Ramsthal: Popp - Danz (76. Hagemann), M. Schmitt, J. Mock, Voss - Ph. Schmitt, M. Mock, B. Morper, Weber (62. N. Morper) - S. Ott, E. Ott.

TSV Münnerstadt - TSV Forst 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Julian Östreicher (27.), 0:2 Tobias Düring (42.), 1:2 Fuaad Kheder (85.).
Die Anfangsphase gestaltete sich verhalten, obwohl Münnerstadt überlegen auftrat. Ahmet Coprak setzte Simon Snaschel mit einem Doppelpass in Szene, doch der Schuss ging über die Latte (25.). Forsts erster richtiger Angriff mündete im 1:0: Tobias Düring legte Julian Östreicher den Ball in die Gasse, der stand völlig frei und schoss ein. Kurz darauf scheiterte Sascha Lommel an Münnerstadts Torhüter Patrick Balling (29.). Doch Münnerstadt steckte nicht auf: Ein Schuss von Lukas Schmittzeh wurde von Forst abgefälscht und ging drüber (36.). Einen Schuss von Snaschel lenkte Torwart Julian Schunk um den Pfosten (42.). Doch weil Münnerstadt am Tor nicht effektiv genug war, konnte Forst nachlegen: Eine Freistoßflanke von Eray Cadiroglu köpfte der freistehende Düring aus fünf Metern zum 2:0 ein. In die zweite Halbzeit startete Münnerstadt wieder dominanter, doch ein Schuss von Fuaad Kheder wurde abgefälscht und fiel Simon Snaschel vor die Füße, dieser scheiterte am Torhüter (52.). Der Anschlusstreffer gelang Münnerstadt erst kurz vor Schluss: Kheder umkurvte Keeper Schunk nach einem Steilpass von Snaschel, Eray Cadiroglu holte den Ball von der Linie, doch dieser fiel erneut vor Kheders Füße. pia
Münnerstadt: Balling, May (57. Katzenberger), Köhler, Schmitt, Mangold (64. Blank), Müller (61. Markert), Coprak, L. Schmittzeh,J. Schmittzeh, Snaschel, Kheder.

SV Euerbach/Kützberg - FC 06 Bad Kissingen 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Michael Kraus (33.), 2:0 Thomas Heinisch (38.) 2:1, 2:2 Vlad Ruja (49., 53.).
Durch den Oberschwarzacher Sieg über den SV Ramsthal hätte dem FC 06 Bad Kissingen im Nachhinein auch ein Erfolg nichts genutzt im Kampf um die Vizemeisterschaft und der damit verbundenen Aufstiegs-Relegation. Und wieder wurde es nichts mit dem zweiten Rückrundensieg. "Aber die Bad Kissinger waren motiviert und hatten das Spiel in der ersten Hälfte eigentlich unter Kontrolle. Aber die Tore haben wir gemacht", sagte SV-Abteilungsleiter Stephan Brunner. Der wie in der Vorwoche in Ramsthal stark ersatzgeschwächte Meister hatte vorgelegt durch Michael Kraus nach einer verunglückten Abwehr, ehe Thomas Heinisch nach Kraus-Flanke für den 2:0-Pausenstand sorgte. Binnen fünf Minuten waren diese Treffer gefallen, und genauso schnell schlug der FC 06 nach Wiederanpfiff zurück durch den Doppelpack von Vlad Ruja, jeweils nach einem ruhenden Ball. Den Siegtreffer für die Gastgeber verpasste Thomas Heinisch im Duell mit FC-Keeper Florian Rottenberger. "Das war eine hundertprozentige Chance, aber unter dem Strich geht das Remis in Ordnung", fand Brunner. js
Bad Kissingen: Rottenberger, Müller, Zehe (56. R. Ruja), Heilmann, Greubel, Laus, Aleksoski (76. Hüfner), Heimerl (64. Gergely), V. Ruja, Puscas, Brinkley.

Außerdem spielten
FT Schweinfurt - TSV/DJK Wiesentheid 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Sven Friedrich (7.), 1:1 Clemens Haub (45.), 2:1, 3:1 Dominik Popp (59., 85.).
DJK Dampfach - FC Geesdorf 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Serkan Yeniay (39.), 1:1 Stefan Weiglein (54.), 1:2 Hassan Alremeithi (90.+3, Elfmeter). Rot: Adrian Sahlender (71., Dampfach).
FC Strahlungen - FC Gerolzhofen 6:1 (2:1). Tore: 0:1 Julian Binzenhöfer (9.), 1:1 Markus Neder (11.), 2:1 Benedikt Bötsch (13.), 3:1 Johannes Bömmel (47.), 4:1 Felix Beck (57.), 5:1 Tim Krais (68.), 6:1 Dominik Beck (69.).
SV-DJK Unterspiesheim - TSV Gochsheim 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Alexander Heim (16.), 2:0 Patrick Wolf (25.), 3:0 Dominik Seufert (50.).
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.