Thiersheim
Verkehrsunfall

Oberfranken: Schwerer Zusammenstoß auf der A93 - Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Am Montagabend hat sich im Landkreis Wunsiedel ein schwerer Unfall ereignet, bei dem eine Person starb. Ein weiterer Autofahrer wurde schwer verletzt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Am Montagabend hat sich im Landkreis Wunsiedel ein schwerer Unfall ereignet, bei dem eine Person starb. Ein weiterer Autofahrer wurde schwer verletzt.NEWS5 / Fricke
Am Montagabend hat sich im Landkreis Wunsiedel ein schwerer Unfall ereignet, bei dem eine Person starb. Ein weiterer Autofahrer wurde schwer verletzt.NEWS5 / Fricke


Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute gegen 20:45 Uhr auf der BAB A 93 in Fahrtrichtung Weiden kurz vor der Anschlussstelle Wunsiedel (Lkr. Wunsiedel). Aus bislang unbekannter Ursache war der 53 Jahre alte Fahrer eines VW Passat aus dem Lkrs. Landshut mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Auf der Böschung überschlug sich das Fahrzeug und kam mit dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen. Ein nachfolgender 67 Jahre alter Österreicher mit Wohnsitz im Lkrs. Harburg/Niedersachsen konnte mit seinem Opel Astra nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Passat zusammen. Hierbei wurde der Passatfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
Der Opelfahrer wurde durch den Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Für die Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Weiden bis 00:55 Uhr komplett gesperrt werden. Die Unfallaufnahme der Polizei wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durch einen Gutachter unterstützt. Der Sachschaden wird mit etwa 40.000 Euro beziffert.

Zeugenaufruf:
Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich bei der Verkehrspolizei Hof unter Telefon 09281/704-0 zu melden.

Nach unbestätigten Angaben war an dem Unfall noch ein roter Lkw beteiligt. In diesen war der Opel nach der ersten Kollision gekracht. Doch als die Polizei eintraf, hatte sich der Brummi-Fahrer bereits von dannen gemacht. Die Beamten hoffen nun auf Zeugen, die Hinweise zu dem beschädigten Laster geben können.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.