Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ehestreit

Marktredwitz: Mann bedroht Frau und Sohn und geht dann auf Polizeibeamte los

Ein Streit zwischen ehemaligen Eheleuten ist im Landkreis Wunsiedel eskaliert. Der Mann bedroht zunächst Frau und Sohn, ging dann auf Beamte los.
Eine Beziheungsstreit im Landkreis Wundsiedel ist am Mittwoch eskalier.t Symbolfoto: Miriam Dörr - Fotolia
 
In der Lorenzreuther Brückenstraße ging am Mittwoch um 22.30 Uhr ein 49-Jähriger gegen Polizeibeamte vor.

Ein Ehepaar, das in Trennung lebt, wohnt noch gemeinsam in einer Wohnung. Gestern grillte man miteinander, wobei der Ehemann stark alkoholisiert war. Zwischen den Eheleuten kam es dann zu einem Streit, in dessen Verlauf er einen Tisch und Platten der Hausfassade zerschlug. Zudem ging er auf den gemeinsamen Sohn los, so der Bericht der Polizei.

Die Frau verständigte daraufhin die Marktredwitzer Polizei. Da sich der Mann uneinsichtig und sehr aggressiv zeigte, wurde er in Polizeigewahrsam genommen. Gegen diese Maßnahme wehrte er sich, indem er mit den Fäusten auf die Polizeibeamten losging. Um diesen Angriff abzuwehren, musste Pfefferspray und der Schlagstock eingesetzt werden. Der Angreifer wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Der Randalierer wurde dabei verletzt und im Klinikum Marktredwitz erstversorgt.

Eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte wird folgen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.