Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Unglück

Tödlicher Unfall im Kreis Wunsiedel: 63-Jähriger gestorben

Ein 63-Jähriger aus Arzberg kracht gegen ein geparktes Auto und eine Garage. Der Pkw-Fahrer ist offensichtlich vorher schon bewusstlos am Steuer geworden.
Symbolbild: Christopher Schulz
 
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Dienstag um 16.45 Uhr beim Anwesen Röthenbacher Straße 21 / Ecke Hafner-Stöhr-Straße. Der Hausbesitzer teilte bei der Polizei mit, dass ein Pkw gegen sein geparktes Auto und die Garage gefahren ist.

Der Verunfallte saß bewusstlos hinter dem Steuer. Vom Notarzt und den eingesetzten Rettungskräften wurde eine sofortige Reanimation des 63-jährigen Arzbergers eingeleitet, es kam jedoch jede Hilfe zu spät und er verstarb.

Die Unfallursache dürfte eine plötzlich auftretende Erkrankung des Autofahrers gewesen sein, berichtet die Polizei. Die Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer kann ausgeschlossen werden. Der zuständige Staatsanwalt kam zur Unfallstelle und beauftragte einen Gutachter mit der Untersuchung der Unfallursache.

Der Sachschaden beträgt insgesamt 5000 Euro. Zeugen des Unfalls möchten sich mit der Polizei Marktredwitz in Verbindung setzen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.