Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Polizeieinsatz

Kreis Wunsiedel: 56-Jähriger verursacht mehrere Unfälle

Im Kreis Wunsiedel hat ein Mann mehrere Unfälle verursacht. Aufgrund des psychischen Zustandes musste er in ein Krankenhaus gebracht werden.
Symbolbild: News5 / Grundmann
 
Wie die Polizei berichtet hat ein 56-jähriger Autofahrer am Dienstagabend mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Dieser war zunächst auf der Gemeindeverbindungsstraße von Oberwoltersgrün nach Rügersgrün unterwegs.

Im Verlauf seiner Fahrt beschädigte er mehrere Schneezeichen und Straßenbäume und fuhr letztendlich gegen eine Holzscheune in Unterwoltersgrün. Dort wurde er von Anwohnern, welche durch den Aufprall auf die Scheune auf den Unfall aufmerksam geworden waren, in seinem Fahrzeug sitzend angetroffen.

Der 56-Jährige lehnte jedoch die Hilfeangebote ab und fuhr mit seinem Fahrzeug davon. Kurze Zeit später geriet er auf der Staatsstraße 2665, in der Nähe der Müllsortieranlage bei Thiersheim, mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende Autofahrerin, eine Frau aus Wunsiedel, konnte mit ihrem Fahrzeug noch ausweichen und verhinderte dadurch einen Frontalzusammenstoß.

Allerdings berührten sich die beiden Fahrzeuge mit den Außenspiegeln. Der Unfallverursacher fuhr daraufhin mit seinem Fahrzeug weiter und geriet nach weiteren 150 Metern in den Straßengraben. Dort wurde er von einer zwischenzeitlich alarmierten Streifenwagenbesatzung angetroffen.

Ein bei dem 56-Jährigen durchgeführten Alkotest erbrachte das Ergebnis, dass der Mann keinerlei Alkohol zu sich genommen hatte. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde der Autofahrer in das Bezirkskrankenhaus nach Rehau verbracht. Gegen ihn wird jetzt wegen verschiedener Delikte nach dem Strafgesetzbuch ermittelt. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen der geschilderten Unfälle. Diese werden gebeten, sich entweder bei der Polizei in Wunsiedel oder bei der Polizei in Marktredwitz zu melden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.