Wunsiedel im Fichtelgebirge
Gewaltverbrechen

Rentnerin in Wunsiedel getötet - Lebensgefährte festgenommen

Eine Frau ist in Wunsiedel in Oberfranken tot in ihrem Reihenhaus gefunden worden. Ihr Lebensgefährte steht unter Verdacht.
Artikel einbetten Artikel drucken
Ermittler der Hofer Polizei vor einem Reihenhaus in Wunsiedel, in dem am Donnerstag (15. Juni) eine Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde. Wegen der massiven Verletzungen am Leichnam geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Foto: News5/ Fricke
Ermittler der Hofer Polizei vor einem Reihenhaus in Wunsiedel, in dem am Donnerstag (15. Juni) eine Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde. Wegen der massiven Verletzungen am Leichnam geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Foto: News5/ Fricke
Tot und mit massiven Kopfverletzungen ist am Donnerstagnachmittag (15. Juni) eine Frau in einem Wohnhaus in Wunsiedel in Oberfranken gefunden worden, wie die Polizei mitteilte. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof gehen von einer Gewalttat aus.

Eine Nachbarin entdeckte die verletzte Frau, bei der es sich um eine 73 Jahre alte Bewohnerin handelt, an Fronleichnam, gegen 15.45 Uhr, in einem Reihenhaus im Wunsiedler Norden und setzte den Notruf ab. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Der Leichnam wies massive Verletzungen auf, weshalb die Ermittler von einem Gewaltverbrechen ausgehen. Erste kriminalpolizeiliche Untersuchungen an der Leiche ergaben laut Polizei, dass auf den Kopf der Frau mit Hilfe eines Werkzeuges massiv eingeschlagen wurde, wodurch die 73-Jährige tödliche Verletzungen erlitt.


Alkoholisierter Lebensgefährte festgenommen

Bereits am selben Tag nahmen Polizeibeamte einen 65 Jahre alten Mann in dem Reihenhaus vorläufig fest. Gegen ihn besteht ein dringender Tatverdacht. Bei dem Mann handelt es sich um den Lebensgefährten der Getötetem.

Der deutlich alkoholisierte Mann leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand und wurde noch am Abend kriminalpolizeilich vernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am Freitagvormittag wegen des Verdachts des Totschlags ein Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann. Mittlerweile sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt ein.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.