Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zwischenfall

Arbeiter bei Scheunenabriss in Weißenstadt verschüttet worden

Bei einem Scheunenabriss in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) ist ein Arbeiter schwer verletzt worden.
Ein Bauarbeiter ist am Freitagnachmittag bei Weissenstadt (Lkr. Wunsiedel) aus rund drei Metern von einem Gerüst gestürzt. Foto: News5/Fricke
 
Der 27-Jährige arbeitete am Freitagnachmittag alleine am Abriss einer alten Holzscheune, als er aus einer Höhe von etwa drei Metern auf den Boden stürzte und durch herabfallende Deckenteile verschüttet wurde, wie die Polizei mitteilte.
Der Mann erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Zunächst war bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass mehrere Menschen verschüttet worden seien. Deshalb wurde eine umfangreiche Rettungskette in Gang gesetzt, wie die Polizei mitteilte. Es wurde jedoch kein weiterer Mensch entdeckt.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.