Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Verbrechen

Würzburg: Drei Unbekannte gehen auf 19- Jährigen mit zerbrochener Flasche los

Drei bislang unbekannten Tätern haben in den frühen Morgenstunden am Donnerstag einen 19- Jähriger in der Würzburger Innenstadt angegriffen.
Mit einer abgebrochenen Flasche sollen drei unbekannte Täter am Donnerstag gegen 02.00 Uhr einen 19- Jährigen in der Würzburger Innenstadt angegriffen haben. Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Von drei bislang unbekannten Tätern wurde ein 19- Jähriger in frühen Morgenstunden am Donnerstag in der Würzburger Innenstadt angegriffen. Wie die Polizei berichtet, soll hierbei auch eine abgebrochene Flasche zum Einsatz gekommen sein. Das Opfer erlitt Schnittverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Über die integrierte Leitstelle erhielt die Polizei gegen 02.00 Uhr Kenntnis über einen Menschen mit Schnittverletzungen, der sich aktuell in Behandlung des Rettungsdienstes befand. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Beamten stellte sich dann heraus, dass der Mann eine Stunde zuvor Opfer eines Angriffs in der Karmelitenstraße in der Würzburger Innenstadt wurde.



Täter konnten noch nicht gefasst werden

Drei noch unbekannte Täter gingen nach dessen Schilderungen gemeinsam auf den Geschädigten los. Einer von ihnen soll ihm hierbei mit einer abgebrochenen Flasche Schnittverletzungen am Arm und im Gesicht zugetragen haben. Zur Behandlung musste sich der 19- Jährige in eine Würzburger Klinik begeben. Die Täter flüchteten unerkannt.

Nachdem der Vorfall erst mehr als eine Stunde später bei der Polizei gemeldet wurde, blieb eine umgehend eingeleitete Fahndung erfolglos.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, welche nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, bittet Personen, die zur fraglichen Zeit Feststellungen in dieser Sache tätigten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.