Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sachbeschädigungen

Zerkratz-Serie: Rund 400 Autos im Kreis Würzburg und Main-Spessart beschädigt

Am Wochenende wurden zahlreiche Bürger, Opfer von Sachbeschädigungen in Unterfranken: In hunderten Fällen wurde der Autolack zerkratzt.
Am Wochenende (8.-10.September 2017) sind rund 400 Autos in Unterfranken zerkratzt worden. Foto: Symbolbild / dpa
 
Am Wochenende (8.-10 September 2017) haben Unbekannte in Thüngersheim, Landkreis Würzburg und
Margetshöchheim und Zellingen, Landkreis Main-Spessart über 400 Autos beschädigt: Sie zerkratzten den Lack zahlreicher Wägen mit einem spitzen Gegenstand.

Bereits am Morgen des Samstags bekam die Polizeiinspektion Karlstadt einige Mitteilungen über verkratzte Fahrzeuge in Zellingen. Bis zum Montag wuchs die Zahl an Geschädigten auf 136 Menschen an, die sich bei den Beamten meldeten.


Geschädigte melden sich nach und nach bei Polizei

Am Sonntagmorgen gingen bei der Polizeiinspektion Würzburg - Land ebenfalls Meldungen über derartige Sachbeschädigungen in Margetshöchheim ein: Bis Montagnachmittag (11. September 2017) zählte die Polizei allein in Margetshöchheim 130 - 135 zerkratzte Fahrzeuge.
Wie die Polizei berichtet, wurden in Thüngersheim, Landkreis Main-Spessart 136 betroffene Fahrzeuge gezählt und registriert.


Polizei sucht Zeugen

Die Beamten der Polizeiinspektionen Karlstadt und Würzburg - Land führen die weiteren Ermittlungen durch: Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden in Karlstadt unter 09353 / 9741 - 0 und im Landkreis Würzburg unter 0931 / 457 - 1630 entgegen genommen.

In Margetshöchheim und Thüngersheim werden am Dienstagmorgen (12. September) Anwohnerbefragungen durchgeführt. Die Bereitschaftspolizei unterstützt die örtlichen Beamten dabei.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.