Würzburg
Würzburger Kickers

Würzburger Stadtrat gibt grünes Licht für Stadiongesellschaft

Auf dem Weg zum neuen Fußballstadion gründen Würzburg und die Würzburger Kickers gemeinsam eine Stadiongesellschaft.
Artikel einbetten Artikel drucken
Würzburg will sich mit bis zu sieben Millionen Euro an dem durch den Zweitligaaufstieg der Kickers notwendig gewordenen Stadionausbau beteiligen. Foto: Archiv
Würzburg will sich mit bis zu sieben Millionen Euro an dem durch den Zweitligaaufstieg der Kickers notwendig gewordenen Stadionausbau beteiligen. Foto: Archiv
Der Stadtrat fasste am Donnerstagabend mit 38 zu 7 Stimmen einen Eckpunktebeschluss, wonach Stadt, Verein und weitere Investoren gemeinsam eine Gesellschaft für Ausbau und Unterhalt des Stadions am Dallenberg gründen, wie ein Sprecher der Stadt sagte.

Würzburg will sich mit bis zu sieben Millionen Euro an dem durch den Zweitligaaufstieg notwendig gewordenen Stadionausbau beteiligen. Die Verwaltung wurde beauftragt, einen Vertrag auszuarbeiten. Diesem muss der Stadtrat zwar erneut zustimmen, die Entscheidung gilt jedoch als richtungsweisend.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren