Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Nationalpark

Umweltschützer starten Petition für Nationalpark im Steigerwald

Mit einer Petition wollen Umweltschützer und Politiker die Chancen für den Nationalpark Steigerwald steigern. Am Montag wurde sie in Würzburg vorgestellt.
Mit einer Petition will eine Allianz aus Umweltschützern und Politikern die Chancen für einen Nationalpark im Steigerwald steigern. Foto: David Ebener dpa/lby
 
Umweltschützer und Kommunalpolitiker fordern eine "faire Chance" für die Steigerwald-Region bei der Suche nach einem dritten Nationalpark in Bayern.

Der Bund Naturschutz in Bayern hat zusammen mit dem Verein "Nationalpark Nordsteigerwald" sowie der Allianz "Faire Chance für den Steigerwald" und dem oberfränkischen Bezirkstagspräsidenten Günther Denzler (CSU) eine Petition gestartet. Diese soll deutlich machen, dass die "Region von den Landräten erwartet, dass sie eine ergebnisoffene Nationalparkbewerbung des Steigerwaldes unterstützen", sagte Martin Mößlein vom Verein "Nationalpark Nordsteigerwald" am Montag bei der Vorstellung der Petition in Würzburg.

Die Petition sei an die Landräte und Kommunalpolitiker aus den drei Landkreisen Bamberg, Haßberge und Schweinfurt sowie die zwei Städte Schweinfurt und Bamberg gerichtet. Man appelliere vor allen Dingen an die drei Landräte, sich bei der bayerischen Staatsregierung dafür einzusetzen, "dass der Nordsteigerwald, wie andere fachlich geeignete Waldregionen auch, beim Nationalpark-Suchprozess berücksichtigt wird", sagte Mößlein. Auf der Internetseite des Vereins könnten nun Unterschriftenlisten heruntergeladen werden: "Wir freuen uns über die stark steigenden Unterstützerzahlen unserer Petition, die alleine im Internet mittlerweile auf über 1.500 angewachsen sind."

Bund-Naturschutz-Waldreferent Ralf Straußberger sagte, die Rahmenbedingungen für einen möglichen Nationalpark Steigerwald hätten sich "in den letzten Jahren grundlegend verschoben". Der anfangs große Widerstand in der Bevölkerung, die lautstarken Proteste und die überwiegende Ablehnung gebe es nicht mehr: "Sie sind einer Zwei-Drittel-Zustimmung der Bevölkerung in der Steigerwald-Region gewichen." Das liege auch daran, dass die Diskussion um einen möglichen Nationalpark von verschiedenen Seiten versachlicht worden sei. Laut Experten gilt der Steigerwald deutschlandweit als einer der am besten geeigneten Gebiete für einen Nationalpark mit Buchenwäldern.

In Bayern gibt es momentan zwei Nationalparks - den 1970 gegründeten Nationalpark Bayerischer Wald und den Nationalpark Berchtesgaden (1978). Im Gespräch als möglicher Standort für einen dritten bayerischen Nationalpark sind neben dem Steigerwald auch der Spessart und die Rhön.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.