Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Unfall

Schwerer Unfall in Würzburg: Radfahrer wird von Lkw-Anhänger überfahren

Mit schweren Verletzungen und Knochenbrüchen musste ein Radfahrer heute morgen ins Krankenhaus gebracht werden. Er rutschte unter einen Lkw-Anhänger.
Weil ein 58-jährige Lkw-Fahrer einen Fahrradfahrer übersah, kam es heute Morgen zu einem schweren Unfall in der Nürnberger Innenstadt. Symbolbild: Arno Burgi/dpa
 
Als ein 58-jähriger Lkw-Fahrer an der Martin-Luther-Straße in Würzburg aus dem Kreisverkehr fahren wollte, missachtete er die Vorfahrt eines Radfahrers. Durch den Zusammenstoß stürzte der 42-jährige Radfahrer und wurde vom Anhänger des Sattelzuges überfahren.


Radfahrer trug einen Helm und fuhr ordnungsgemäß auf dem Radweg

Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall am Montagmorgen, gegen 6.30 Uhr auf dem Berliner Platz in der Würzburger Innenstadt. Der Fahrradfahrer war mit Helm auf dem Fahrstreifen für Fahrradfahrer unterwegs.


Knochenbrüche und schwerste Verletzungen

Der 42-Jährige zog sich schwerste Verletzungen im Bereich von Becken, Beinen und Oberkörper zu und erlitt einige Knochenbrüche. Ein zufällig hinzukommender Arzt, der privat unterwegs war, leistete sofort Erste-Hilfe.

Der Schwerverletzte wurde in die Uniklinik Würzburg gebracht.


Ausfahrt musste komplett gesperrt werden

Um das Unfallgeschehen genau rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Ausfahrt zur Martin-Luther-Straße bis 8.30 Uhr gesperrt.

Am Fahrrad des Verletzten sowie an dem Anhänger der Sattelzugmaschine entstand Sachschaden in Höhe von über 1000 Euro.

zum Thema "blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.