Unterpleichfeld
Einbruchsversuch

Hundegebell schlägt Einbrecher im Landkreis Würzburg in die Flucht

Zwei aufmerksamen Zeugen und einem fleißigen Wachhund ist es wohl zu verdanken, dass Einbrecher in Unterpleichfeld nicht zum Zug kamen.
Artikel einbetten
Wie die Polizei mitteilt, hatten aufmerksame Zeugen am frühen Sonntagmorgen beobachtet, wie Unbekannte um ein Wohnhaus in Unterpleichfeld (Landkreis Würzburg) geschlichen waren. Symbolfoto: Christopher Schulz
Wie die Polizei mitteilt, hatten aufmerksame Zeugen am frühen Sonntagmorgen beobachtet, wie Unbekannte um ein Wohnhaus in Unterpleichfeld (Landkreis Würzburg) geschlichen waren. Symbolfoto: Christopher Schulz
Wie die Polizei mitteilt, hatten aufmerksame Zeugen am frühen Sonntagmorgen beobachtet, wie Unbekannte um ein Wohnhaus in Unterpleichfeld (Landkreis Würzburg) geschlichen waren. Die verständigte Polizei leitete sofort Suchmaßnahmen ein, die Spur der Täter verlief sich allerdings im Bereich der Hauptstraße. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Gegen 01.30 Uhr hatten zwei Zeugen von ihrem Balkon aus gesehen, wie Personen um das gegenüberliegende Anwesen in der Straße Am Wasserturm schlichen. Als die Zeugen zudem auch noch verdächtige Geräusche wahrnehmen konnten, verständigten sie über Notruf die Polizei. Anschließend beobachteten sie weiter, wie die Unbekannten sich schleunigst entfernten, nachdem Hunde im betroffenen Gebäude anfingen zu bellen.

Als die Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Land vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Verdacht der Zeugen: An der Haustüre fanden die Polizisten frische Hebelspuren. Eine Fahndung nach den mutmaßlichen Einbrechern verlief ohne Erfolg.

Die Ermittler hoffen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung insbesondere zu folgenden Fragen:

- Wer hat möglicherweise in der Tatnacht die Unbekannten auf der Flucht in Richtung Hauptstraße beobachtet?
- Wem ist ein verdächtiges Fahrzeug zur Tatzeit aufgefallen?
- Wer kann sonst sachdienliche Angaben zu dem Einbruchsversuch machen?

Hinweise werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Land unter der Telefonnummer 0931/457-1630 entgegen genommen.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren