Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Aschaffenburg

Frau führt Hund mit Auto Gassi - er rennt davor und stirbt

Eine 21-Jährige hat den Hund eines Bekannten in Aschaffenburg mit dem Auto Gassi geführt. Das Tier überlebte es nicht.
In Aschaffenburg hat eine Frau einen Hund vom Auto aus Gassi geführt. Er starb, Symbolbild: Johannes Michel
 
Eine 21-jährige Autofahrerin führte den Hund eines Bekannten am Samstagabend in der Nähe der Ludwigsallee in Aschaffenburg von ihrem Auto aus "Gassi".

Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass diese Form des "Gassifahrens" nicht nur gesetzlich nicht erlaubt ist, sondern auch für das Tier eine erhebliche Gefahr darstellt: Im vorliegenden Fall rannte der Hund nämlich vor den Wagen der Frau und wurde dabei tödlich verletzt.

Leider ist solch ein "Gassifahren" laut Polizei immer wieder zu beobachten. Dieser Vorfall sollte jedem Hundehalter und Hundefreund, welcher seinen Hund auf ähnliche Weise "ausführt", noch einmal zu denken geben.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.