Bayernwetter Deutschland

Im Norden: Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf -5 bis -3 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf -9 Grad ab. Dazu schneit es gebietsweise bei bedecktem Himmel, sonst ist es heiter oder wolkig, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus nordöstlichen Richtungen. In den nächsten Tagen sorgen regionale Nebelfelder für eingeschränkte Sichtverhältnisse, sonst wird es größtenteils heiter. Dabei werden im Tagesverlauf -6 bis -4 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf -9 bis -14 Grad ab. - In der Mitte: Heute scheint in der Mitte teilweise die Sonne, sonst fällt Schnee aus dichten Wolken. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist -4 bis -2 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht -10 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordost. In den nächsten Tagen erwärmt sich die Luft tagsüber auf -5 bis -3 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf -11 Grad ab. Dazu ist der Himmel wechselnd bewölkt, vielerorts kommt auch die Sonne heraus. - Im Süden: Heute gibt es im Süden Sonnenschein, stellenweise jedoch auch dichtere Wolken und Schneefälle, und die Temperaturen steigen am Tage auf -6 bis -4 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf -8 bis -20 Grad zurück. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus nordöstlichen Richtungen. An den weiteren Tagen erwärmt sich die Luft tagsüber auf -9 bis -3 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf -10 bis -19 Grad ab. Dazu ist der Himmel stark bewölkt, nur hin und wieder kommt die Sonne heraus. -


Biowetter Deutschland

Die aktuelle Wetterlage bringt einen beschleunigten Stoffwechsel und erhöhten Blutdruck. Das allgemeine Wohlbefinden wird durch Kopfweh und Migräne beeinträchtigt. Außerdem muss mit vermehrten rheumatischen Beschwerden gerechnet werden. Die Atemwege werden stärker gereizt. Positiv wirkt sich die Witterung dagegen auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit aus.


Pollenflug-Vorhersage für Süddeutschland

Zurzeit gibt es keine Pollenkonzentrationen.